Advertisement

Führungskosten

  • Peter Hügelmeyer
  • Anne Glöggler
Chapter
  • 243 Downloads

Zusammenfassung

Gute Führung kostet Geld für die Ausbildung der Führungskräfte und Zeit, die man mit den Mitarbeitenden zu verbringen hat. Schlechte Führung kostet aber noch mehr Geld und noch mehr Zeit. Die zentralen Kostenfaktoren sind Transaktionskosten, d. h. Kosten aufgrund von Vertragsverletzungen, Migrationskosten, d. h. Kosten durch Vakanzen und Neubesetzungen, Interaktionskosten, wenn die Mitarbeiter mehr mit sich selbst als mit ihren Aufgaben beschäftigt sind und PR-Kosten, wenn das Unternehmen sich einmal einen schlechten Ruf durch insuffiziente Führung erworben hat. Da personal handelnde Unternehmen im Markt nicht schlechter dastehen, scheint es offensichtlich so zu sein, dass diese Kosten bei personal agierenden Organisationen durch Mehrleistung und höheres Engagement der Mitarbeitenden aufgefangen werden. Es gibt noch keine Studien zur Effektivität integrer Führung. Positive Effekte sind mittelfristig allerdings zu erwarten.

Literatur

  1. Axelrod R, Hamilton WD (1981) The evolution of cooperation. Science 211(4489):1390–1396CrossRefGoogle Scholar
  2. Axelrod R (2009) Die Evolution der Kooperation, 7. Aufl. Oldenbourg, MünchenCrossRefGoogle Scholar
  3. Wilken BA (2013) Corporate Values: Werte bringen Werte. Manager Seminare 187:18–23Google Scholar

Weiterführende Literatur

  1. Posé U (2016) Von der Führungskraft zur Führungspersönlichkeit: Vom Wert einer Vertrauens- und Verantwortungskultur. Springer Gabler, WiesbadenCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  • Peter Hügelmeyer
    • 1
  • Anne Glöggler
    • 1
  1. 1.MünchenDeutschland

Personalised recommendations