Advertisement

Narrative Interviews: Die großen Erzählungen

  • Christine ErlachEmail author
  • Michael Müller
Chapter
  • 44 Downloads

Zusammenfassung

Die Methode des narrativen Interviews stammt ursprünglich aus der qualitativen Sozialforschung und ist der Königsweg, um die Geschichten kennenzulernen, die im und über ein Unternehmen erzählt werden. Die Grundhaltung im narrativen Interview ist die des Zuhörens. Im Gegensatz zu „gewöhnlichen“ Interviews stellen narrative Interviews keine Fragen nach den Meinungen des Interviewpartners oder nach Fakten, sondern versuchen lediglich, ihn zum Erzählen zu bewegen. Die möglichen Formen von Erzählimpulsen sind entweder biografische oder episodische narrative Fragen. Das Ziel narrativer Interviews ist, die Erfahrungen und Erlebnisse der Erzählenden zu heben.

Literatur

  1. Glinka H-J (1998) Das narrative Interview. Eine Einführung für Sozialpädagogen. Juventa, Weinheim/MünchenGoogle Scholar
  2. Müller M, Grimm P (2016) Narrative Medienforschung. Einführung in Methodik und Anwendung. von Halem, KölnGoogle Scholar
  3. Schütze F (1983) Biographieforschung und narrative Interviews. Neue Praxis. Kritische Z Sozialarb Sozialpädag Jg. 13:283–293Google Scholar
  4. Siemens Stiftung (2018) The fabulous fish farm. https://www.empowering-people-network.siemens-stiftung.org/en/about/projects/. Zugegriffen am 13.03.2019

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.NARRATA ConsultBurscheidDeutschland
  2. 2.Institut für Angewandte Narrationsforschung (IANA)Hochschule der Medien StuttgartStuttgartDeutschland

Personalised recommendations