Advertisement

Die Arbeit mit Metaphern: Parallele Welten nutzen

  • Karin ThierEmail author
Chapter
  • 14 Downloads

Zusammenfassung

Der Einsatz von Metaphern ist eine gute Möglichkeit, komplexe Sachverhalte oder auch Emotionen für andere verständlich auszudrücken. Daher können Metaphern gezielt als narrative Methode genutzt werden, um etwas bei den Zuhörern zu bewirken, beispielsweise die Erinnerungsfähigkeit einer Botschaft oder aber deren Bedeutsamkeit zu erhöhen. Die Arbeit mit Metaphern dient mehreren Zwecken, etwa als Strukturierungshilfe von Informationen in Vorträgen, zur Reduktion von Komplexität, zur Verdeutlichung verschiedener Standpunkte oder als Werkzeug im Konfliktmanagement.

Literatur

  1. Polanyi M (1985) Implizites Wissen. Suhrkamp, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  2. Thier K, Erlach C (2013) Der Storytelling-Prozess. Narrative Methoden zur Reflexion und Prävention von Teamkonflikten. Konfliktdynamik – Verh, Verm und Führen in Org 2013(4):272–281CrossRefGoogle Scholar
  3. Thier K, Erlach C (2016) Mit Storytelling zur Seele des Unternehmens. Mark Rev St. Gallen 2016(1):10–17Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.NARRATA ConsultBad BergzabernDeutschland

Personalised recommendations