Advertisement

Supply Chain Design: Geschäftsbeziehungen und Risiken

  • Paul SchönslebenEmail author
Chapter
  • 169 Downloads

Zusammenfassung

Beabsichtigte Lernergebnisse: Konzepte wie Make-or-Buy-Entscheid, Zollorientierung und Total Cost of Ownership in der Supply Chain erklären. Strategische Gestaltungsmöglichkeiten für die Beziehung mit und die Auswahl von Lieferanten unterscheiden. Strategien und ein Grundgerüst zur Umsetzung einer intensiven Zusammenarbeit in der Supply Chain aufzeigen. Identifikation, Bewertung und Steuerung von Supply-Chain-Risiken beschreiben.

Zur Entwicklung und Herstellung von Produkten einer gewissen Komplexität wird die Wertschöpfung auf verschiedene Unternehmen oder organisatorische Einheiten eines Unternehmens verteilt, welche zusammen die Supply Chain bilden. Erst so kommen die notwendigen Kompetenzen zur qualitativ hochstehenden, schnellen und wirtschaftlichen Wertschöpfung zusammen. Dieses Kapitel liefert verschiedene Denkweisen und erste Werkzeuge zum Supply Chain Design.

Zuerst geht es darum, warum und wie sich Unternehmen grundsätzlich bilden und in ihren Grenzen nach aussen und im inneren Aufbau verändern und wie man sich im weltweiten Handel in Supply Chains in Bezug auf Zölle verhalten soll. All diese Faktoren müssen in eine Abschätzung der Gesamtkosten der Eigentümerschaft einfliessen. Sodann behandelt das Kapitel die strategische Beschaffung, sowie Kriterien und Gestaltungsmöglichkeiten für die Beziehung mit und die Auswahl von Lieferanten. Des weiteren geht es um die Gestaltung einer intensiven Zusammenarbeit mit Lieferanten, die nötig wird, wenn nicht die Konkurrenz des Unternehmens mit seinen Lieferanten im Vordergrund steht, sondern vielmehr eine ganze Supply Chain in Konkurrenz mit einer anderen Supply Chain um die Gunst des Endkunden steht. Schliesslich widmet sich das Kapitel dem Risikomanagement von Supply Chains.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Alar02 Alard, R., „Internetbasiertes Beschaffungsmanagement direkter Güter — Konzept zur Gestaltung der Beschaffung durch Nutzung internetbasierter Technologien“, Dissertation ETH Zürich, Nr.14772, Zürich, 2002Google Scholar
  2. AlFr95 Alberti, G., Frigo-Mosca, F., „Advanced Logistic Partnership: an Agile Concept for Equitable Relationships between Buyers and Suppliers”, Proceedings of the 1995 World Symposium of Integrated Manufacturing, APICS, Auckland, 1995, S. 31–35, auf Deutsch in io-management Zeitschrift, Zürich, Nr.1/2, 1995Google Scholar
  3. AlHi01 Alard, R., Hieber, R., „Electronic Procurement Solutions for Direct Materials“, 2001, International Conference on Industrial Logistics 2001. 9.-12. Juli, 2001, Okinawa, JapanGoogle Scholar
  4. APIC16 Pittman, P. et al., APICS Dictionary, 15. Auflage, APICS, Chicago, IL, 2016Google Scholar
  5. BeHa00 Berrymann, K., Harrington, L.F., Layton-Rodin, D., Rerolle, V., „Electronic commerce: Three emerging strategies“, The McKinsey Quarterly, 2000, Number 3 Strategy, S. 129-136Google Scholar
  6. Bens99 Bensaou, M., „Portfolios of Buyer-Supplier Relationships“, MIT Sloan Management Review, Nr. 40, pp. 36-44, Cambridge, 1999Google Scholar
  7. Brem10 Bremen, P., „Total Cost of Ownership — Kostenanalyse bei der globalen Beschaffung direkter Güter in produzierenden Unternehmen“, Dissertation ETH Zürich, Nr. 19378, Zürich, 2010Google Scholar
  8. Brue98 Brütsch, D., et al., „Building up a Virtual Organization“, in Schönsleben, P., Büchel, A., „Organizing the Extended Enterprise“, Chapman & Hall, London, 1998Google Scholar
  9. Cana19 Canadian Border Service Agency, „Trilateral Customs Guide through NAFTA”, http://publications.gc.ca/collections/collection_2017/asfc-cbsa/PS38-83-2015-eng.pdf, accessed August 2019
  10. Coas93 Coase, R. H., „The Nature of the Firm“, in: Williamson, O., Winter, S. „The Nature of the Firm - Origins, Evolution, and Development“, Oxford University Press, S. 18 ff., 1993Google Scholar
  11. Cran03 Cranfield University School of Management, „Understanding Supply Chain Risk: A Self-Assessment Workbook“, Department for Transport, Cranfield, GB, 2003Google Scholar
  12. DaHe05 Davis, M., Heineke, J., „Operations Management — Integrating Manufacturing and Services“, 5th Edition, McGraw Hill, 2005Google Scholar
  13. DaMa93 Davidow, W. H., Malone, M. S., „The Virtual Corporation“, Harper Collins, New York, 1993Google Scholar
  14. DoBu03 Dobler, D. W., Burt, D. N., Starling, S., „World Class Supply Management“, 7th Edition, McGraw-Hill, New York, 2003Google Scholar
  15. DuFr15 Duden 05, „Das Fremdwörterbuch“, 11. Auflage, Bibliographisches Institut, Mannheim, 2015Google Scholar
  16. Ellr93 Ellram, L. M., „A framework for total cost of ownership“, The International Journal of Logistics Management, Nr. 4, S. 49-60, 1993Google Scholar
  17. EsSu05 Estevadeordal A., Suominen K., „Multilateralism and Regionalism. The New Interface - Chapter V - Rules of Origin“, United Nations Conference on Trade and Development, 2005, pp. 50–78Google Scholar
  18. Fish97 Fisher, M. L., „What Is the Right Supply Chain for Your Product?“, Harvard Business Review, March-April 1997, S. 105-116Google Scholar
  19. Forr58 Forrester, J.W., „Industrial Dynamics: A Major Breakthrough for Decision Makers“, Harvard Business Review, 36(4), 1958, S. 37-66Google Scholar
  20. GoNa94 Goldman, S. L., Nagel, R. N., Preiss, K., „Agile Competitors and Virtual Organizations, Strategies for Enriching the Customer“, John Wiley & Sons, 1994Google Scholar
  21. Gull02 Gulledge, T.R., „B2B eMarketplaces and Small- and Medium-Sized Enterprises”, Computers in Industry, 49 (2002), pp. 47–58Google Scholar
  22. Hand95 Handy, Ch., „Trust and the Virtual Organization - How Do You Manage People You Don’t See?“, Harvard Business Review, 5 / 6 1995, S. 40-50Google Scholar
  23. Hart04 Hartel, I., „Virtuelle Servicekooperationen — Management von Dienstleistungen in der Investitionsgüterindustrie“, BWI-Reihe Forschungsberichte für die Unternehmenspraxis, vdf Hochschulverlag an der ETH Zürich, 2004Google Scholar
  24. JuPe03 Jüttner, U., Peck, H., Christopher, M., „Supply Chain Risk Management — Outlining an Agenda for Future Research“, International Journal of Logistics: Research and Applications, Vol. 6, No. 4, pp 197-210, 2003Google Scholar
  25. Kral77 Kraljic, P., „Neue Wege im Beschaffungsmarketing“, Manager Magazin Nr. 7, S. 72-80, 1977Google Scholar
  26. Kral88 Kraljic, P., „Zukunftsorientierte Beschaffungs - und Versorgungsstrategie als Element der Unternehmensstrategie“, In: Henzler, H.A. (Hrsg.): „Handbuch Strategische Führung“, S. 477-497, Gabler, Wiesbaden, 1988Google Scholar
  27. LePa97 Lee, H.L., Padmanabhan, V., Whang, S., „Information distortion in a supply chain: the bullwhip effect“, Management Science 43 (4), 1997, S. 546-558.Google Scholar
  28. LiLi07 Li, Y., Lim, A., Rodrigues, B., „Global sourcing using local content tariff rules“, IIE Transactions, Vol. 39, No. 5, 2007, pp. 425-437Google Scholar
  29. MeFa95 Mertens, P., Faisst, W., „Virtuelle Unternehmen, eine Organisationsstruktur der Zukunft“, Festschrift Universität Erlangen, Deutschland, 1995Google Scholar
  30. NoJa04 Norrman, A., Jansson, U., „Ericsson’s proactive supply chain Risk management approach after a serious sub-supplier accident“, International Journal of Physical Distribution and Logistics Management, Vol. 34, No. 5, pp 434-456, 2004Google Scholar
  31. OeNa10 Oehmen, J., DeNardo, M., Schönsleben, P., Boutellier, R., „Supplier code of conduct — state-of-the-art and customisation in the electronics industry“, Production Planning & Control, Vol. 21, No 7, 2010, S. 664-679Google Scholar
  32. Pico82 Picot, A., „Transaktionskostenansatz in der Organisationstheorie: Stand der Diskussion und Aussagewert“, Die Betriebswirtschaft, 42. Jahrgang, S. 267–284, 1982Google Scholar
  33. PlFi10 Plehn, J. F., Finke, G. R., Sproedt, A., „Tariff oriented Supply Chain Management: Implications of trade agreements on strategic decisions“, Proceedings of the 21. POMS Conference, May 7-10, 2010Google Scholar
  34. Port04a Porter, M., „Competitive Strategy: Techniques for Analyzing Industries and Competitors“, Simon & Schuster Verlag, 2004Google Scholar
  35. Port04b Porter, M., „Competitive Advantage“, Simon & Schuster Verlag, 2004Google Scholar
  36. SiKa19 Simchi-Levi, D., Kaminsky, P., Simchi-Levi, E., „Designing and Managing the Supply Chain. Concepts, Strategies, and Case Studies“, 4th Edition, Irwin McGraw-Hill, 2019Google Scholar
  37. SöLö03 Schönsleben, P., Lödding, H., Nienhaus, J., „Verstärkung des Bullwhip-Effekts durch konstante Plan-Durchlaufzeiten — Wie Lieferketten mit einer Bestandsregelung Nachfrageschwankungen in den Griff bekommen“, PPS Management (2003) 1, pp. 41-45Google Scholar
  38. Ulic11 Ulich, E., „Arbeitspsychologie“, 7. Auflage, vdf Hochschulverlag an der ETH Zürich, 2011Google Scholar
  39. WaBo08 Wagner, S. M., Bode, C., „An empirical examination of supply chain performance along several risk dimensions“, Journal of Business Logistics, Vol. 29, No. 1, 2008, pp. 307-325Google Scholar
  40. WaEg10 Wagner, S. M., Eggert, A., Lindemann, E., „Creating and appropriating value in collaborative relationships“, Journal of Business Resarch, Vol. 63, No. 8, 2010, pp. 840-848Google Scholar
  41. Wagn03 Wagner, S.M., „Management der Lieferantenbasis“, in: Boutellier R., Wagner, S.M., Wehrli, H.P. (Hrsg.), „Handbuch Beschaffung“, München Hanser, S. 691-731, (2003)Google Scholar
  42. Zieg07 Ziegenbein, A., „Supply Chain Risiken — Identifikation, Bewertung und Steuerung“, vdf Hochschulverlag an der ETH Zürich, 2007Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.ZürichSchweiz

Personalised recommendations