Advertisement

Just do! Umsetzung im Unternehmen anpacken

  • Saskia DörrEmail author
Chapter
  • 190 Downloads

Zusammenfassung

Im Kapitel „Just do! Umsetzung im Unternehmen anpacken“ geht es um das Kennenlernen von Methoden zur Umsetzung von CDR im Unternehmen. Zunächst erfolgt eine strategische Einordnung aus Top-Management-Perspektive und die Bestimmung der Potenziale für das Unternehmen durch CDR. Danach wird darauf eingegangen wie bestehende CR-Instrumente, wie Global Compact, OECD-Leitlinien oder DIN/ISO 26000, für CDR genutzt werden können. Vorschläge zur Anpassung von Stakeholder- und Wesentlichkeitsanalyse werden unterbreitet. Weiterhin werden beispielhaft 12 „digitale“ Selbstverpflichtungen für Unternehmen vorgestellt, die genutzt werden können, um CDR in einem ersten Schritt auch außerhalb des Unternehmens zu zeigen. Schließlich wird dargestellt, wie digitale Innovationen mit Verantwortung durch Innovationsmethoden und Geschäftsmodellentwicklung gefördert werden können.

Literatur

  1. Fairness, Accountability, and Transparency in Machine Learning (2019) Principles for Accountable Algorithms and a Social Impact Statement for Algorithms. https://www.fatml.org/resources/principles-for-accountable-algorithms. Zugegriffen: 20. Febr. 2019
  2. Geissdörfer M, Bocken NMP, Hultink EJ (2016) Design thinking to enhance the sustainable business modelling process – A workshop based on a value mapping process. J Clean Prod 135:1218–1232. https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0959652616309088. Zugegriffen: 20. Juli 2019
  3. GründerinitiativeStartUp4Climate (2015) Sustainable business canvas. https://start-green.net/media/cms_page_media/2016/6/29/Sustainable%20Business%20Canvas_A0.pdf. Zugegriffen: 20. Juli 2019
  4. Suchanek A, Lin-Hi N, Günther E (2018) Selbstverpflichtungen. Revision vom 19.02.2018. In: Gabler Wirtschaftslexikon (Hrsg) Das Wissen der Experten. Springer Gabler, Wiesbaden. https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/selbstverpflichtungen-46564/version-269842. Zugegriffen: 13. Juli 2019
  5. SustainAbility (2014) Model Behavior. 20 Business Model Innovations for Sustainability. http://sustainability.com/our-work/reports/model-behavior/. Zugegriffen: 13. Juli 2019
  6. Theuws M, van Huijstee M (2013) Corporate responsibility instruments. A comparison of the OECD guidelines, ISO 26000 und the UN global compact. https://www.somo.nl/wp-content/uploads/2013/12/Corporate-Responsibility-Instruments.pdf. Zugegriffen: 8. Juni 2019
  7. Tiemann I, Fichter K (2016) Geschäftsmodellentwicklung mit dem Sustainable Business Canvas. Carl von Ossietzky Universität, Oldenburg. https://uol.de/fileadmin/user_upload/wire/fachgebiete/innovation/download/Tiemann_Fichter_Workshopkonzept_SBC_2016_web.pdf. Zugegriffen: 20. Juli 2019
  8. United Nations (2016) The promotion, protection and enjoyment of human rights on the Internet. Human Rights Council. General assembly of 30.06.2016. https://www.article19.org/data/files/Internet_Statement_Adopted.pdf. Zugegriffen: 6. Juli 2019 Google Scholar
  9. Wertelabor (2019) Ethics Inside. Digitale Produkte und Service wertesensibel gestalten. https://wertelabor.de. Zugegriffen: 8. Juni 2019

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.WiseWay berät UnternehmenBonnDeutschland

Personalised recommendations