Advertisement

Aktorik

  • Roshan WillekeEmail author
Chapter
Part of the ATZ/MTZ-Fachbuch book series (ATZMTZ)

Zusammenfassung

In diesem Kapitel werden die Aktoren für die nächste Getriebegeneration und elektrifizierte Antriebsstränge betrachtet. Energieeffizienz steht im Zentrum der Automobilentwicklung. Um dabei das volle Potenzial auszuschöpfen, müssen alle Energieverbraucher betrachtet werden, und dazu zählen auch die Aktoren, die die Komponenten im Antriebsstrang betätigen. Sie können mittlere Leistungen im dreistelligen Wattbereich aufnehmen. Es stehen sowohl elektromechanische und hydrostatische 1-Verbrauchersysteme wie auch hydraulische Multiverbrauchersysteme zur Verfügung. Bei der Entwicklung neuer Aktorikkonzepte sind die einzelnen Komponenten optimal aufeinander abzustimmen. In gemeinsamer Arbeit mit den Herstellern von Getrieben lassen sich besonders effiziente, kompakte und leistungsstarke Betätigungssysteme realisieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturhinweise

  1. [1] Müller, B., Kneissler, M., Gramann, M., Esly, N., Daikeler, R., Agner, I.: Kleiner, Flexibler, Intelligenter – Weiterentwickelte Komponenten für Doppelkupplungsgetriebe. 9. Schaeffler Kolloquium, Baden-Baden 2010Google Scholar
  2. [2] Müller, B., Ubben, H., Gantner, W., Rathke, G.: Efficient Components for efficient Transmissions. CTI-Symposium, Berlin 2013Google Scholar
  3. [3] Müller, B., Rathke, G., Grethel, M., Man, L.: Getriebeaktorik – weniger Komplexität, mehr Funktionalität. 10. Schaeffler Kolloquium, Baden-Baden 2014Google Scholar
  4. [4] Mitariu, M.: Herausforderungen und innovative Lösungen der nächsten Hybridmodulgeneration, VDI-Tagung Kupplungen und Kupplungssysteme in Antrieben, Karlsruhe 2013Google Scholar
  5. [5] Welter, R., Kneissler, M., Baumann, M.: Das Handschaltgetriebe hat Zukunft. E-Clutch und Hybridisierung. 11. Schaeffler Kolloquium, Baden-Baden 2018Google Scholar
  6. [6] Kataoka R.: 9-Speed Dual Clutch Transmission for Super Sport Car. CTI-Symposium Berlin 2016Google Scholar
  7. [7] Hoffmann, J.: Die Top 3 von P2 – Bauraum, Bauraum, Bauraum. 11. Schaeffler Kolloquium, Baden-Baden 2018Google Scholar
  8. [8] Eckenfels T.: 48 Volt-Hybridisierung – Eine intelligente Aufwertung des Antriebstrangs. 11. Schaeffler Kolloquium, Baden-Baden 2018Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Schaeffler GruppeBühlDeutschland

Personalised recommendations