Advertisement

Sonstige Störungen

  • Karl-Michael HausEmail author
  • Carla Held
  • Axel Kowalski
  • Andreas Krombholz
  • Manfred Nowak
  • Edith Schneider
  • Gert Strauß
  • Meike Wiedemann
Chapter
  • 31 Downloads

Zusammenfassung

Bluthochdruck (essentielle Hypertonie) betrifft ca. 15 % der Erwachsenen und tritt meist im mittleren Lebensalter, zwischen dem 20. bis 45. Lebensjahr auf. Zu den Risikofaktoren zählen: erbliche Disposition, ungesunde Ernährung, Übergewicht, mangelnde Bewegung, Dauerstress, nicht verarbeiteter Ärger, Konsum von Alkohol, Koffein und Nikotin (Weissacher und Heuser 2008). Langfristig stellt ein chronisch erhöhter Blutdruck ein hohes Risiko für Arteriosklerose, Herzinfarkt und Schlaganfall dar.

Weiterführende Literatur

Schlafstörungen

  1. Cortoos A et al (2010) An exploratory study on the effects of teleneurofeedback and telebiofeedback on objective and subjective sleep in patients with primary insomnia. Appl Psychophysiol Biofeedback 35(2):125–134CrossRefPubMedGoogle Scholar
  2. Cortoos A et al (2010b) An exploratory study on the effects of teleneurofeedback and telebiofeedback on objective and subjective sleep in patients with primary insomnia. Appl Psychophysiol Biofeedback 35(2):125–134CrossRefPubMedGoogle Scholar
  3. Hoedlmoser K et al (2008) Instrumental conditioning of sensorimotor rhythm. Sleep 31(10):1401–1408PubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  4. Hoedlmoser K et al (2008b) Instrumental conditioning of sensorimotor rhythm. Sleep 31(10):1401–1408PubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  5. Kallweit U (2010) Diagnose und Therapie der Insomnie. Wie Sie zu gutem Nachtschlaf verhelfen. MMW Fortschr Med 3(9):70–73CrossRefGoogle Scholar
  6. Kallweit U (2010b) Diagnose und Therapie der Insomnie. Wie Sie zu gutem Nachtschlaf verhelfen. MMW – Fortschritte der Medizin 3(9):70–73CrossRefGoogle Scholar
  7. Moore T (2017) Neurofeedback and insomnia. In: Kirk HW (Hrsg) Restoring the brain. Neurofeedback as an integrative approacht to health. CRC Press, Boca Raton (im Druck)Google Scholar

Tinnitus

  1. Dohrmann K (2007) Modulierung anormaler Gehirnaktivität bei Menschen mit chronsichem Tinnitus: Entwicklung eines Neurofeedbacktrainings. Dissertation Konstanzer Online-Publikations-System (KOPS). http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:352-opus-31373). http://www.ub.uni-konstanz.de/kops/volltexte/2007/3137/ Zugegriffen am 07.03.2019
  2. Dohrmann K (2007b) Modulierung anormaler Gehirnaktivität bei Menschen mit chronsichem Tinnitus: Entwicklung eines Neurofeedbacktrainings. Dissertation Konstanzer Online-Publikations-System (KOPS) (URN http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:352-opus-31373). http://www.ub.uni-konstanz.de/ko ps/vo l ltexte/2007/3137/
  3. Gosepath K et al (2001) Neurofeedback in der Therapie des Tinnitus. HNO 49:29–35CrossRefPubMedGoogle Scholar
  4. Gosepath K et al (2001b) Neurofeedback in der Therapie des Tinnitus. HNO 49:29–35CrossRefPubMedGoogle Scholar
  5. Kleinjung T, Thüring C, Güntensperger D, Neff P, Meyer M (2018) Neurofeedback in der Behandlung des chronischen Tinnitus Überblick und Ausblick. HNO 3/2018 66(3):198-204. doi: 10.1007/s00106-017-0432-yGoogle Scholar
  6. Schenk S et al (2005) Neurofeedbackgestütztes EEG-α- und EEG-β-Training. HNO 53:29–37CrossRefPubMedGoogle Scholar
  7. Schenk S et al (2005b) Neurofeedbackgestütztes EEG-α- und EEG-β-Training. HNO 53:29–37. http://www.tinni.net/index.htm CrossRefPubMedGoogle Scholar
  8. Weissacher E, Heuser J (2008) Biofeedback: Die alternative Methode zur Behandlung von Schmerzen und psychosomatischen Beschwerden. Irsiana, MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  • Karl-Michael Haus
    • 1
    Email author
  • Carla Held
    • 2
  • Axel Kowalski
    • 3
  • Andreas Krombholz
    • 3
  • Manfred Nowak
    • 7
  • Edith Schneider
    • 4
  • Gert Strauß
    • 5
  • Meike Wiedemann
    • 6
  1. 1.Praxis für ErgotherapieLandauDeutschland
  2. 2.LustadtDeutschland
  3. 3.NeuroFit GmbH Therapie-und Trainings-AkademieKrefeldDeutschland
  4. 4.Praxis für Neurofeedback, Biofeedback und ErgotherapieStuttgartDeutschland
  5. 5.HeidelbergDeutschland
  6. 6.Praxis für Neurofeedback und HypnoseStuttgartDeutschland
  7. 7.LandauDeutschland

Personalised recommendations