Advertisement

Schraubensalat im Ellbogengelenk

  • F. MoroEmail author
  • R.-P. Meyer
Chapter
  • 13 Downloads

Zusammenfassung

Die Ellbogenluxationsfrakturen sind die zweithäufigsten Luxationsfrakturen nach dem Schultergelenk. Die Inzidenz beträgt 6 auf 100.000 Personen, wobei die posterolaterale Ellbogenluxationsfraktur mit 90 % überwiegt. Bei solch seltenen und komplexen osteoligamentären Verletzungen stellt sich einmal mehr die Frage, ob das Outcome nicht besser wäre, wenn diese Patienten mit solchen Läsionen primär in einem spezialisierten Zentrum versorgt würden. In dieser Situation konnte bei dem jungen Patienten eine Second Line of Defense-Chirurgie gelenkserhaltend angewandt werden. Eine andere vernünftige chirurgische Option – wir denken an den Ellbogengelenkersatz – kommt bei einem jungen Patienten eher nicht infrage. Dies wiederum gestützt auf die bekannte Literatur mit hohen Revisionsraten und kürzeren Standzeiten.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Schulthess KlinikZürichSchweiz

Personalised recommendations