Advertisement

Ablaufsimulation gekoppelt mit Arbeitsplatzsimulation im Bereich der Montage Automobilsitze

  • Heike Wilson
  • Karsten WendtEmail author
Chapter
  • 167 Downloads

Zusammenfassung

Ablaufsimulationen dienen inzwischen seit langer Zeit als Werkzeuge zur Planung, Validierung, Analyse und Verbesserung von konzeptionierten oder bestehenden Anlagen. Auf der Basis von ereignisdiskreten Modellen und eingelesenen Auftrags-, Fluss- und Zustandsdaten ermöglichen sie ein breites Einsatzspektrum von der Dimensionierungsplanung, über die virtuelle Inbetriebnahme bis hin zur Analyse des operativen Betriebs. Lag der Fokus bisher auf detaillierten Abbildungen der Maschinen und ihrer Integration in die Planung, folgen aktuelle Trends dem Anspruch auch Mitarbeitende und ihre Arbeitsplätze durch immer komplexe und parametrisierbare Simulationselemente abzudecken.

Am Beispiel Faurecia, einem der weltweit größten Automobilzulieferer, soll der Einsatz einer Ablaufsimulation zur Planung von Arbeitsplätzen demonstriert werden. In Kombination mit individuellen Produktions- und Materialflussplänen wird die Verarbeitung der einzelnen von Mitarbeitenden und Arbeitsplätzen transportierten und prozessierten Unterprodukte abgebildet. Auf dieser Grundlage wird es möglich, arbeitsplatzbasierte Produktionsabläufe zu erfassen und zu simulieren.

Literatur

  1. Blazewicz J, Domschke W, Pesch E (1996) The job shop scheduling problem: conventional and new solution techniques. Eur J Oper Res 93:1–33CrossRefGoogle Scholar
  2. Ehrgott M (2005) Multicriteria optimization, 2. Aufl. Springer, BerlinzbMATHGoogle Scholar
  3. Kellner M, Madachy R, Raffo D (1999) Software process simulation modeling: Why? What? How? J Syst Softw 46:91–105CrossRefGoogle Scholar
  4. Kurbel K (2005) Produktionsplanung und -steuerung im Enterprise Resource Planning und Supply Chain Management. Oldenbourg, MünchenCrossRefGoogle Scholar
  5. Marler RT, Arora JS (2004) Survey of multi-objective optimization methods for engineering. Struct Multidiscipl Optim 26:369–395MathSciNetCrossRefGoogle Scholar
  6. Negahban A, Smith JS (2014) Simulation for manufacturing system design and operation: literature review and analysis. J Manuf Syst 33:241–261CrossRefGoogle Scholar
  7. VDI (2001) VDI-Richtlinie 3633 Blatt 6: Simulation von Logistik-, Materialfluss- und Produktionssystemen – Abbildung des Personals in Simulationsmodellen. Beuth, BerlinGoogle Scholar
  8. Wolsey L, Nemhauser G (2014) Integer and combinatorial optimization. John Wiley & Sons, New YorkzbMATHGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.DUALIS GmbH IT SolutionDresdenDeutschland
  2. 2.Technische Universität DresdenDresdenDeutschland

Personalised recommendations