Advertisement

Ablaufsimulation von Karosseriebauten

  • Claudia Wick
  • Michael Lüdemann
  • Gottfried MayerEmail author
Chapter
  • 83 Downloads

Zusammenfassung

Der Karosseriebau ist geprägt durch hohe Automatisierung und einen Anspruch an größtmögliche Flexibilität im Hinblick auf baubare Typen und Derivate. Der Artikel zeigt am Anfang, wie die Ablaufsimulation den Karosseriebau-Planungsprozess in den einzelnen Phasen unterstützt. Im Anschluss wird anhand eines virtuellen Beispielprojektes aufgezeigt, wie ein Karosseriebau in einem abstrakten Simulationsmodell abgebildet, analysiert und simuliert werden kann. Das Beispiel beginnt mit der Aufbereitung der Daten, deren Validierung und Verifikation und erstreckt sich bis zur Simulation und deren Auswertung. Die Basis dafür bilden Standardbausteine, die in vielen Unternehmen der deutschen Automobilindustrie und bei deren Zulieferern verwendet werden.Abschließend wird im Ausblick dargestellt, wo sich die Simulation von Karosseriebauten zwischen aktuellem Stand und der Zukunftsvision Industrie 4.0 bewegen könnte.

Literatur

  1. Mayer G, Spieckermann S (2008) Lebenszyklus von Simulationsmodellen: Anforderungen und Fallbeispiele aus der Automobilindustrie. In: Rabe M (Hrsg) Advances in simulation for production and logistics applications. Fraunhofer IRB, Stuttgart, S 61–69Google Scholar
  2. Rabe M, Spieckermann S, Wenzel S (2008) Verifikation und Validierung für die Simulation in Produktion und Logistik. Springer, BerlinGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  • Claudia Wick
    • 1
  • Michael Lüdemann
    • 2
  • Gottfried Mayer
    • 3
    Email author
  1. 1.Daimler AGSindelfingenDeutschland
  2. 2.Icarus Consulting GmbHLüneburgDeutschland
  3. 3.BMW AGMünchenDeutschland

Personalised recommendations