Advertisement

Simulation der Inbound-Logistik

  • Bernd NocheEmail author
  • Mathias Bös
  • Nan Liu
Chapter
  • 143 Downloads

Zusammenfassung

Automobilfabriken sind praktisch immer in globale Lieferketten integriert. Um die Versorgung dieser Werke sicherzustellen, müssen Lieferketten so robust gestaltet werden, dass sie mögliche Störeinflüsse ausgleichen können. Für die Gestaltung von Lieferketten stellt sich daher die Frage, wo Standorte für Konsolidierungspunkte aufgebaut werden sollen, wie hoch die Bestände in Pufferlägern sein müssen oder wie viele Transporte und Containerbewegungen bewältigt werden müssen. Zur Beantwortung der skizzierten Fragestellungen stellt der Beitrag eine Vorgehensweise und ein methodisches Konzept zur Modellbildung vor. Die Simulationstechnik bietet die Chance, dynamische Einflüsse und die vielfältigen Wechselwirkungen dieser Prozesse zu untersuchen. Dies umfasst auch die Standortoptimierung zur Analyse von Varianten für den Aufbau möglicher Transport- und Lagerungskonfigurationen der betrachteten Lieferketten. Anhand eines Fallbeispiels, das sich auf die Inbound-Logistik bezieht, werden in diesem Beitrag die Anwendung der Simulation erläutert und mögliche Untersuchungsaspekte präsentiert. Es wird aufgezeigt, wie zu untersuchende Risiken in Szenarien umgesetzt werden können und wie sich Versorgungsketten stabilisieren lassen.

Literatur

  1. Archibald G, Karabakal N, Karlsson P (1999) Supply chain vs. supply chain. Using simulation to compete beyond the four walls. In: Farrington PA, Nembhard HB, Sturrock DT, Evans GW (Hrsg) Proceedings of the 1999 winter simulation conference. IEEE, Piscataway, S 1207–1214Google Scholar
  2. Arntzen BC, Brown GG, Terry Harrison P, Trafton LL (1995) Global supply chain management at digital equipment corporation. Interfaces 25:69–93CrossRefGoogle Scholar
  3. Cachon GP, Zipkin PH (1999) Competitive and cooperative inventory policies in a two-stage supply chain. Manag Sci 45:936–953CrossRefGoogle Scholar
  4. Iyer A, Seshadri S, Vasher R (2009) Toyota supply chain management: a strategic approach to Toyota’s renowned systems. McGraw Hill Professional, New YorkGoogle Scholar
  5. Klaassen M (2012) Improving inbound logistics at KLM engine services. Master Thesis, Department of Industrial Engineering & Management, Universität TwenteGoogle Scholar
  6. März L (2008) Anwendungsumgebung zur Simulation und Optimierung von Transportnetzen. In: Engelhardt-Nowitzki C, Nowitzki O, Krenn B (Hrsg) Praktische Anwendung der Simulation im Materialflussmanagement. Gabler GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden, S 105–119CrossRefGoogle Scholar
  7. Mentzer JT, De Witt W, Keebler JS, Min S, Nix NW, Smith CD, Zacharia ZG (2001) Defining supply chain management. J Bus Logist 22:1–25CrossRefGoogle Scholar
  8. Min H, Zhou G (2002) Supply chain modelling: past, present and future. Comput Indust Eng 43:231–249CrossRefGoogle Scholar
  9. Novak S, Eppinger SD (2001) Sourcing by design: product complexity and the supply chain. Manag Sci 47:189–204CrossRefGoogle Scholar
  10. Retzlaff-Roberts D, Nichols EL Jr (1997) Using computer simulation to reduce supply chain cycle time. FedEx: center for supply chain management. Cycle Time Res 3:69–78Google Scholar
  11. Tang J, Yung KL, Ip AWH (2004) Heuristics-based integrated decisions for logistics network systems. J Manuf Syst 23:1–13CrossRefGoogle Scholar
  12. Tian Y (2011) Automotive supply chain evaluation with conventional model and integrated model. Dissertation, Universität Duisburg-EssenGoogle Scholar
  13. Van Huyssteen F (2014) Simulation provides insight needed to balance warehouse in/outbound demand. In: Tolk A, Diallo SY, Ryzhov IO, Yilmaz L, Buckley S, Miller JA (Hrsg) Proceedings of the 2014 winter simulation conference. IEEE, Piscataway, S 4183–4184Google Scholar
  14. Zsidisin GA (2006) Managerial perceptions of supply risk. J Supp Chain Manag 39:14–26CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität Duisburg-EssenDuisburgDeutschland
  2. 2.SimulationsDienstleistungsZentrum GmbHDortmundDeutschland
  3. 3.MeerbuschDeutschland

Personalised recommendations