Advertisement

Geräte- und Detektortechnologie

  • Jens-Holger Grunert
Chapter

Zusammenfassung

Die Computertomografie ermöglicht eine überlagerungsfreie Röntgendarstellung des menschlichen Körpers. Technische Weiterentwicklungen der Methode betreffen die Spiral-CT, die Multislice-CT sowie die dual-energy-CT, die den Anwendungsbereich der CT deutlich erweitert haben. Durch eine Verbesserung sowohl der Röhrentechnologie als auch der Detektortechnologie konnte die Bildqualität erheblich gesteigert werden bei gleichzeitiger Verringerung der Strahlenexposition. Der von der CT erstellte dreidimensionale Bilddatensatz zusammen mit einer digitalen Bildnachverarbeitung ermöglicht eine Optimierung der Bildinhalte für die Diagnostik. Neuere mathematische Rekonstruktionsverfahren sind in der Lage, die Strahlenexposition deutlich zu reduzieren, ohne dass sich die Bildqualität aufgrund verstärkten Bildrauschen verschlechtert (iterative Rekonstruktion). Die Auswirkungen der Bildrekonstruktion auf die Bildgebung sowie die Strahlenexposition werden ausführlich diskutiert.

Literatur

  1. Flohr T, Stierstorfer K, Raupach R, Ulzheimer S, Bruder H (2004) Performance evaluation of a 64-slice CT system with z-flying focal spot. Fortschr Röntgenstr 176(12):1803–1810CrossRefGoogle Scholar
  2. Lell M, Wucherer M, Kachelrieß M (2017) Dosis und Dosisreduktion in der Computertomografie. Radiologie up2date 17:163–178CrossRefGoogle Scholar
  3. Nobel Media AB (2019) With a little help from my friends. https://www.nobelprize.org/prizes/medicine/1979/perspectives/. Zugegriffen am 15.04.2019
  4. Prokop M (2008) Strahlendosis in der Computertomografie. Radiologe 48(3):229–242CrossRefGoogle Scholar
  5. Schardt P, Deuringer J, Freudenberger J, Hell E et al (2004) New X-ray tube performance in computed tomography by introducing the rotating envelope tube technology. Med phys 31:2699–2706CrossRefGoogle Scholar
  6. Shin H, Stamm G (2002) Grundlegende Techniken des Image Processing in der Schnittbilddiagnostik. Radiol up2date 2(3):283–303CrossRefGoogle Scholar
  7. Siemens AG (2009) Technische Informationen für die 16-Schichten-Konfiguration syngo CT 2009E. http://www.scilvet.de/fileadmin/editors/user_upload/Datenblatt_Somaton_Emotion_16_DEU_0212.pdf. Zugegriffen am 15.04.2019
  8. Ulzheimer S, Flohr T (2009) Multislice CT: current technology and future developments. In: Reiser MF, Becker CR, Nikolaou K, Glaszer (Hrsg) Multislice-CT, Bd 3. Springer, Heidelberg, S 208–224Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Jens-Holger Grunert
    • 1
  1. 1.Facharzt für RadiologieRöntgenpraxis GeorgstraßeHannoverDeutschland

Personalised recommendations