Advertisement

Du kannst viel mehr, als du denkst!

  • Nevriye A. Yesil
Chapter

Zusammenfassung

In diesem Kapitel … beweise ich dir, dass wir zu viel mehr fähig sind, als wir uns zutrauen. Du wirst lernen, dass das Einzige, was dich aufhält, dein beschränkter Glaube an deine Fähigkeiten ist. Die Begriffe Genie, Intelligenz und Talent sind überbewertet und vermitteln die Illusion von Perfektion und den falschen Eindruck, dass viele Träume und Ziele unerreichbar sind. Die gute Nachricht für uns alle: Unsere aktuelle Intelligenz und derzeitigen Fähigkeiten sind nicht in Stein gemeißelt. Unser Denkorgan hat nämlich die Kapazität, sich zu verändern. Mit Eigeninitiative und Engagement kann jede Schwäche behoben werden. Wie kannst du deine Kenntnisse und Fähigkeiten erweitern und dich selbst zu einer Expertin oder einem Experten machen? Welche Rolle spielt die Einstellung zu dir selbst und deinem Können? Dieses Kapitel wird dir mehr Vertrauen in dich selbst geben und Zuversicht, was dein Potenzial anbelangt. Wie? Dazu komme ich gleich!

Literatur

  1. Blackwell LS, Trzesniewski KH, Dweck CS (2007) Implicit theories of intelligence predict achievement across an adolescent transition: a longitudinal study and an intervention. Child Dev 78(1):246–263. https://www.mtoliveboe.org/cmsAdmin/uploads/blackwell-theories-of-intelligence-child-dev-2007.pdf. Zugegriffen: 17. März 2019CrossRefGoogle Scholar
  2. Cassidy S, Roche B, Colbert D, Steward I, Grey IM (2016) A relational frame skills training intervention to increase general intelligence and scholastic aptitude. Learn Individ Differ 47:222–235.  https://doi.org/10.1016/j.lindif.2016.03.001CrossRefGoogle Scholar
  3. Debarnot U, Sperduti M, Di Rienzo F, Guillot A (2014) Experts bodies, experts minds: how physical and mental training shape the brain. Front Hum Neurosci 8:280. https://dx.doi.org/10.3389%2Ffnhum.2014.00280
  4. Duckworth A (2017) Grit: Die Neue Formel zum Erfolg. C. Bertelsmann Verlag, GüterslohGoogle Scholar
  5. Dweck C (2017) Selbstbild: Wie unser Denken Erfolge oder Niederlagen bewirkt. Piper Verlag, MünchenGoogle Scholar
  6. Ericsson KA (2007) Deliberate practice and the modifiability of body and mind: toward a science of the structure and acquisition of expert and elite performance. Int J Sport Psychol 38(1):4–34. http://psycnet.apa.org/record/2007-06716-002. Zugegriffen: 17. März 2019
  7. Ericsson KA, Krampe RT, Tesch-Romer C (1993) The role of deliberate practice in the acquisition of expert performance. Psychol Rev 100(3):363–406. https://graphics8.nytimes.com/images/blogs/freakonomics/pdf/DeliberatePractice(PsychologicalReview).pdf. Zugegriffen: 17. März 2019CrossRefGoogle Scholar
  8. Shenk D (2017) What ist the Flynn Effect, and how does it change our understanding of IQ? WIREs Cogn Sci 8(1–2):e1366. https://onlinelibrary.wiley.com/doi/full/10.1002/wcs.1366. Zugegriffen: 18. März 2019

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Nevriye A. Yesil
    • 1
  1. 1.AndalusiaUSA

Personalised recommendations