Advertisement

Informationstechnologie im Kontext der Wirtschaft

  • Oliver MarzEmail author
  • Mayte Baum
  • Peter Schimitzek
  • Eckart Kramer
Chapter

Zusammenfassung

Die Relevanz der Information als Ressource nimmt immer mehr zu. Zum Teil wird von der heutigen Gesellschaft als Informationsgesellschaft gesprochen, so ist die Informationstechnologie in Form einer Abteilung oder eines externen Dienstleisters in fast jedem Unternehmen vertreten. Daher gelten Informationen als Ressource und gleichzeitig als Wettbewerbsvorteil, um unter anderem auf Veränderungen des Marktes in kurzer Zeit zu reagieren. Zudem sind verbindlich vorgeschriebene Standards und Gesetze nur noch mit dem Einsatz einer Software zu erreichen oder einzuhalten. Die für diese Arbeit wichtigsten Software-Lösungen, das Warenwirtschaftssystem und das ERP-System, werden, neben allgemeinen Begriffsbestimmungen der Wirtschaftsinformatik, aufgeführt. Um Prozesse vom Beginn bis zur Auslieferung nachzuverfolgen und digital abzubilden, werden Warenwirtschafts- oder ERP-Systeme genutzt. Das ERP-System bietet die Möglichkeit durch weitere Module unternehmensspezifische Informationen und Daten in einem größeren Zusammenhang zu betrachten.

Literatur

  1. Amelingmeyer, J. (2013). Wissensmanagement: Analyse und Gestaltung der Wissensbasis von Unternehmen. Berlin: Springer-Verlag.Google Scholar
  2. Brehm, L. (2004). Postimplementierungsphase von ERP-Systemen in Unternehmen. Frankfurt a. M: Lang (Europäischer Verlag der Wissenschaften).Google Scholar
  3. Deming, W. E. (1982). Out of the crisis. Cambridge: MIT Press.Google Scholar
  4. Gronau, N. (2004). Enterprise Resource Planning und Supply Chain Management: Architektur und Funktionen. München: Oldenbourg.CrossRefGoogle Scholar
  5. Heinrich, L., & Burgholzer, P. (1990). Informationsmanagement (3. Aufl.). München: Oldenbourg.Google Scholar
  6. Heinrich, L., & Lehner, F. (2005). Informationsmanagement: Planung, Überwachung und Steuerung der Informationsinfrastruktur (2. Aufl.). München: Oldenbourg.Google Scholar
  7. Hildebrand, K. (2001). Informationsmanagement: Wettbewerbsorientierte Informationsverarbeitung mit Standard-Software und Internet (2. Aufl.). München: Oldenbourg.Google Scholar
  8. Martin, R., Mauterer, H., & Gmünden, H.-G. (2002). Systematisierung des Nutzens von ERP-Systemen in der Fertigungsindustrie. Wirtschaftsinformatik, 44(2), 109–116.CrossRefGoogle Scholar
  9. Nissen, V. (2007). Consulting research. Unternehmensberatung aus wissenschaftlicher Perspektive. Wiesbaden: Deutscher Universitäts-Verlag/GWV Fachverlage GmbH.Google Scholar
  10. Olbrich, R. (2006). Marketing: eine Einführung in die marktorientierte Unternehmensführung. Berlin: Springer-Verlag.Google Scholar
  11. Picot, A. (1989). Der Produktionsfaktor Information in der Unternehmensführung. Thexis, 6(4), 3–9.Google Scholar
  12. Picot, A., & Franck, E. (2008). Die Planung der Unternehmensressource „Information“. Das Wirtschaftsstudium, 17, 608–614.Google Scholar
  13. Projekt Management Institute. (2013). Guide to the project management body of knowledge (PMBOK gui (Pmbok#174; Guide) (3. Aufl.). La Vergne: Ingram International Inc.Google Scholar
  14. Schwarze, J. (1998). Informationsmanagement, Planung, Steuerung, Koordination und Kontrolle der Informationsversorgung im Unternehmen. Herne: Neue Wirtschafts-Briefe.Google Scholar
  15. Siepermann, D. M. (2017). Enterprise-Resource-Planning-System [Enzyklopädie]. http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/17984/enterprise-resource-planning-system-v13.html. Zugegriffen: 28. Nov. 2017.
  16. Voß, S., & Gutenschwager, K. (2001). Informations-, Kommunikations- und Entscheidungsmodelle. Berlin: Springer Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  17. Wagner, S. (2003). Bewertung von ERP-System mit dem hedonistischen Modell. Seminar, Wien. https://www.yumpu.com/de/document/view/20568031/die-bewertung-von-erp-systemen-mit-dem-hedonistischen-modell. Zugegriffen: 12. Febr. 2019.
  18. Wittmann, W. (2013). Unternehmung und unvollkommene Information: unternehmerische Voraussicht—Ungewißheit und Planung. Berlin: Springer-Verlag.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Oliver Marz
    • 1
    Email author
  • Mayte Baum
    • 1
  • Peter Schimitzek
    • 2
  • Eckart Kramer
    • 3
  1. 1.GeilenkirchenDeutschland
  2. 2.GeilenkirchenDeutschland
  3. 3.EberswaldeDeutschland

Personalised recommendations