Advertisement

Mitarbeiter motivieren

  • Sven PastoorsEmail author
  • Joachim H. Becker
Chapter

Zusammenfassung

Führung ist nicht gleich Führung. Die Motivation der Mitarbeiter spielt für den Erfolg einer Abteilung oder eines Unternehmens eine wichtige Rolle. Vor allem werteorientierte Führung bietet hierbei viele Vorteile. Leben die Führungskräfte Unternehmenswerte aktiv vor, erhöht dies die Motivation der Mitarbeiter und führt zu einer vertrauensvollen und erfolgreichen Arbeitsatmosphäre. Um in ihrem Unternehmen werteorientiertes Handeln zu fördern, sollte eine Führungskraft ihren Mitarbeitern Vertrauen signalisieren, respektvoll mit diesen umgehen, Verantwortung übernehmen sowie Integrität und Zuverlässigkeit symbolisieren. Dies führt im ganzen Unternehmen zum Erfolg. Grund dafür ist die Vorbildfunktion einer Führungskraft. So färben nicht nur simple Gepflogenheiten der Führungskräfte ab, auch deren psychische Grundverfassung und ihr Optimismus werden im Unternehmen fortgesetzt. Können sich Mitarbeiter mit ihrer Führungskraft identifizieren und schätzen ihren Arbeitgeber oder ihre Führungskraft, fördert dies zudem ihre Leistungsbereitschaft und ihre Leistungsfähigkeit.

Literatur

  1. Bear M, Connors B, Paradiso M (2009) Neurowissenschaften. Ein grundlegendes Lehrbuch für Biologie, Medizin und Psychologie, 3. Aufl. Springer Spektrum, HeidelbergGoogle Scholar
  2. Berschneider W (2003) Sinnzentrierte Unternehmensführung. Orthaus, LindauGoogle Scholar
  3. Covey S (2005) Die 7 Wege zur Effektivität. Prinzipien für persönlichen und beruflichen Erfolg. Gabal, OffenbachGoogle Scholar
  4. Deci E, Ryan R (1993) Die Selbstbestimmungstheorie der Motivation und ihre Bedeutung für die Pädagogik. Z Pädagogik 39(2):222–239Google Scholar
  5. Ebert H, Pastoors S (2017) Respekt. Wie wir durch Empathie und wertschätzende Kommunikation im Leben gewinnen. Springer, WiesbadenGoogle Scholar
  6. Goleman D (1999) EQ2 – Der Erfolgsquotient. dtv, MünchenGoogle Scholar
  7. Hattendorf K et al (2015) Führungskräftebefragung 2015. Studie der Wertekommission und des Reinhard Mohn-Institutes der Universität Witten/Herdecke. https://www.wertekommission.de/wp-content/uploads/2015/08/Wertekommission_Studie_2015.pdf. Zugegriffen am 18.06.2018
  8. Kluge H (1999) Optimisten leben länger: Die große Macht des kleinen Lächelns. Herbig, MünchenGoogle Scholar
  9. Lorenzoni B, Bernhard W (2001) Professional Politeness. Metropolitan, DüsseldorfGoogle Scholar
  10. Schröer S (2009) Ethische Werte als Erfolgsfaktor – der Vorteil. http://www.unternehmer.de/management-people-skills/428-menschliche-werte-als-erfolgsfaktor. Zugegriffen am 23.09.2016
  11. Stahl H (2011) Leistungsmotivation in Organisationen. Erich Schmidt, BerlinGoogle Scholar
  12. Wrede-Grischkat R (2001) Mit Stil zum Erfolg. Auftreten – Outfit im Beruf – Umgangsformen. Heyne, MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.IdeenPaten – Netzwerk für Kommunikation und InnovationDüsseldorfDeutschland
  2. 2.International MarketingFontys International Business SchoolVenloNiederlande

Personalised recommendations