Advertisement

Integration der Prozesssimulation in den Digitalen Prototyp

  • Jörg DittmannEmail author
  • Patrick Böhler
  • Florian Fritz
  • Andreas Pau
  • Norbert Dölle
  • Mathieu Imbert
  • Albrecht Dinkelmann
  • Hermann Finckh
  • Götz T. Gresser
  • Peter Middendorf
Chapter
Part of the ARENA2036 book series (ARENA2036)

Zusammenfassung

Für die Digitalisierung der Fertigungstechnologien und die Anknüpfung an die Industrie 4.0 ist eine korrekte Abbildung der Prozesssimulationen mit zugehöriger CAM-Schnittstelle unumgänglich. Hierbei ist es wichtig, das reale Verhalten der Werkstoffe und der Maschinen abzubilden, da der nahtlose Übergang von der Simulation zu den Produktionsmaschinen das Ziel zukünftigen Fabriken sein wird (Digitalisierung). Eine schlechte Abbildung der Realität würde zu schlechter Bauteilqualität oder Beschädigungen an den Produktionsstätten führen. Im Projekt DigitPro wurde der Fokus auf die Verbesserung der Vorhersagequalität von vier Prozessschritten gelegt. Hierbei stellten der Umflechtprozess und der Drapierprozess die Preformingroute dar. Der Infiltrationsprozess baute auf diesen Preforming-Prozessen auf und erweiterte die Vorhersage der textilen Architektur hinsichtlich der Infiltrierbarkeit dieser Strukturen und Modelle.

Literatur

  1. 1.
    Rosenbaum, J. U.: Flechten. Rationelle Fertigung faserverstärkter Kunststoffbauteile 1991.Google Scholar
  2. 2.
    D13 Committee: Standard Test Method for Stiffness of Fabrics. Cantilever Test Designation: D 1388 – 07 (2007) D1388-07. Abruf-datum 07.11.2014.Google Scholar
  3. 3.
    DIN: Kunststoffe – Bestimmung der Reibungskoeffizienten 83.140.10 (1995) 8295.Google Scholar
  4. 4.
    ESI Group: Solver Reference Manual 2013.Google Scholar
  5. 5.
    H. Darcy, Les fontaines publiques de la ville de Dijon. Exposition et application des principes à suivre et des formules à employer dans les questions de distribution d’eau: Ouvrage terminé par un appendice relatif aux fournitures d’eau de plusieurs villes au filtrage des eaux et à la fabrication des tuyaux de fonte, de plomb, de tole et de bitume, Dalmont, 1856Google Scholar
  6. 6.
    Adams, K.L.; Russel, W.B.; Rebenfeld, L.: „Radial penetration of a viscous liquid into a planar anisotropic porous medium“. International Journal of Multiphase Flow, 2, pp. 203–215, 1988CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    B. R. Gebart. „Permeability of unidirectional reinforcements for RTM.“ Journal of Composite Materials, Vol. 26, No. 8, p. 1100–1133, 1992.CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    T. W Knott, A. C. Loos. „Resin Film Infusion (RFI) Process Modeling for Large Transport Aircraft Wing Structures.“ NASA Technical Report, 2000.Google Scholar
  9. 9.
    Pickett, A. K.; Erber, A.; Reden, T. von; Drechsler, K.: Compari-son of analytical and finite element simulation of 2D braiding. In: Plastics, Rubber and Composites 38 (2009) 9/10, S. 387–95.CrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    Böhler, P.; Michaelis M.; Heieck, F.; Middendorf, P.: Numerical prediction and experimental validation of triaxally braided fiber architecture on curved mandrels. In: TexComp 11 (2013).Google Scholar
  11. 11.
    G. Catalanotti. Catalanotti G. On the generation of rve-based models of composites reinforced with long fibres or spherical particles. Compos Struct.,138:84–95, 2016.CrossRefGoogle Scholar
  12. 12.
    S. C. Amico and C. Lekakou. „Axial impregnation of a fiber bundle. Part 2: Theoretical analysis“. Polymer Composites, 23(2):264–273, 2002.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Jörg Dittmann
    • 1
    Email author
  • Patrick Böhler
    • 1
  • Florian Fritz
    • 2
  • Andreas Pau
    • 3
  • Norbert Dölle
    • 4
  • Mathieu Imbert
    • 2
  • Albrecht Dinkelmann
    • 2
  • Hermann Finckh
    • 2
  • Götz T. Gresser
    • 2
  • Peter Middendorf
    • 1
  1. 1.Institut für FlugzeugbauUniversität StuttgartStuttgartDeutschland
  2. 2.Deutsche Institute für Textil- und Faserforschung DenkendorfDenkendorfDeutschland
  3. 3.RD/RTH, Digitale ProduktgestaltungDaimler AGSindelfingenDeutschland
  4. 4.Leiter Struktursimulation Steifigkeit, Festigkeit, Betriebsfestigkeit, NVH, Konzernforschung & MBC-Entwicklung, Leichtbau, Material und ProduktionstechnologienDaimler AGSindelfingenDeutschland

Personalised recommendations