Advertisement

Die Wirtschafts- und Währungsunion als Herausforderung der Autorität des Unionsrechts

  • Peter-Christian Müller-Graff
Chapter

Abstract

Die Wirtschafts- und Währungsunion als Herausforderung des Unionsrechts oder als Illustration der „unvollständigen“ Union ist Teilthema der Leitfrage des Jubiläumskongresses der Europäischen Rechtsakademie nach der Autorität des Unionsrechts mit der provokativen Frage „Glauben wir noch daran?“ Sie versteht sich vor dem Hintergrund der Großprobleme von Staatsverschuldungsproblemen einzelner Eurostaaten, Rechtsstaatskrisen einzelner Beitrittsstaaten, Migrationsdruck auf die Europäische Union und britischem Austrittswillen. Aufgeworfen sind damit gleichermaßen die Fragen nach der Bedeutung der Autorität des Unionsrechts (1.), nach den Herausforderungen der Wirtschafts- und Währungsunion für diese Autorität (2.) und nach den möglichen Antworten auf die Herausforderungen (3.).

Literaturverzeichnis

  1. Augenstein D (ed) (2012) “Integration Through Law” Revisited: The Making of the European PolityGoogle Scholar
  2. Baer S (2017) Rechtssoziologie, 3. Auflage, S. 67f, 71ff, 74ffGoogle Scholar
  3. Bernau P (2011) Ende der Währungsunion - Der Euro-Ausstieg ist machbar, F.A.Z. v. 31.12.2011, 12:17Google Scholar
  4. Böhm F (1933) Wettbewerb und Monopolkampf (Nachdruck 2010)Google Scholar
  5. Bork RH (1978) The Antitrust ParadoxGoogle Scholar
  6. Caesar R (2015) Ist die EU noch eine Rechtgemeinschaft? Anmerkungen aus ökonomischer Sicht. In: Behrens P, Kotzur M, Lammers K (Hrsg.) Sechs Dekaden europäischer Integration – eine Standortbestimmung, S. 129ffGoogle Scholar
  7. Cappeletti M, Seccombe M, Weiler JH (eds) (1985) Integration through LawGoogle Scholar
  8. Clemens G, Reinfeldt A, Wille G (2008) Geschichte der europäischen Integration, S. 108ff, S. 119ffGoogle Scholar
  9. Degenhart C (2012) Missachtung rechtlicher Vorgaben bei der Umsetzung der Währungsunion, Bonner Rechtsjournal 2/2012, 157ff, S. 161Google Scholar
  10. Delpla J, von Weizsäcker J (2011) Eurobonds. Das Blue Bond-Konzept und seine Implikationen, Friedrich-Ebert-Stiftung, Juni 2011Google Scholar
  11. Enzensberger HM (1987) Ach Europa!Google Scholar
  12. Eucken W (1965) Grundlagen der Nationalökonomie, 8. Auflage, S. 196ff, 40ffGoogle Scholar
  13. EZB, Press Release (2012) Technical features of Outright Monetary Transactions, 6. September 2012Google Scholar
  14. Fabbrini F (2016) Economic Governance in Europe, S. 271ff; S. 23ff, 60fGoogle Scholar
  15. Fuest C (1993) Stabile fiskalpolitische Institutionen für die Europäische Währungsunion, WiD 1993, 539ff, 545Google Scholar
  16. Gardiner B (2017) Brexit means leaving the single market and the customs union. Here’s why. The Guardian 17:55 BSTGoogle Scholar
  17. Haas EB (1958) The uniting of Europe: political, social and economic forces 1950–1957Google Scholar
  18. Häde U (2014) Der Europäische Stabilitätsmechanismus. In: Hatje A, Müller-Graff P-C (Hrsg.), Europäisches Organisations- und Verfassungsrecht (Enzyklopädie Europarecht, Band 1), § 17 (S. 891 ff)Google Scholar
  19. Häde U (2016) in: Calliess C, Ruffert M (Hrsg.), EUV/AEUV, 5. Auflage, Art. 126 AEUV, Rdnr. 73Google Scholar
  20. Hamer J (2015) in: von der Groeben H, Schwarze J, Hatje A (Hrsg.), Europäisches Unionsrecht, 7. Auflage, Art. 126 AEUV, Rdnr. 25ff, 44ff; Art. 126 AEUV, Rdnr. 41f; Art. 126 AEUV, Rdnr. 127Google Scholar
  21. Haupt F (2017) Sie gehen für Europa auf die Straße, F.A.Z. v. 8.2.2017, 12:14Google Scholar
  22. Heinemann F (2016) in: ZEW-Aktuell, Wirtschaftspolitik aus erster Hand – Die Dramaturgie der Eurokrise, 5.10.2016Google Scholar
  23. Herrmann C (2010) Griechische Tragödie, EuZW 2010, 413, 415Google Scholar
  24. Herrmann C (2017) in: Pechstein M, Nowak C, Häde U (Hrsg.), Frankfurter Kommentar, EUV-GRC-AEUV, Art. 126 AEUV, Rdnr. 13; Art. 126 AEUV, Rdnr. 26ffGoogle Scholar
  25. Hoffmann S (1965) The State of War: Essays on the Theory and Practice of International PoliticsGoogle Scholar
  26. Hölscheidt S (2013) Intergouvernementale Zusammenarbeit in der Krise – Garant oder Gefahr für die Einheit der Union – aus der Sicht des Bundestages, in: EuR, Beiheft 2/2013Google Scholar
  27. Hufeld U (2015) Das Recht der Europäischen Wirtschaftsunion, in: Müller-Graff P-C (Hrsg.), Europäisches Wirtschaftsordnungsrecht (Enzyklopädie Europarecht Band 4), § 22 Rdnr. 1ff (S. 1305ff); § 22 Rdnr. 17ff, 21ff, 25ff (S. 1311ff); §22 Rdnr. 101 (S. 1345); §22 Rdnr. 190 (S.1383); § 22 Rdnr. 133 (S. 1360); § 22 Rdnr. 156 (S. 1369); § 22 Rdnr. 136 (S. 1362)Google Scholar
  28. Ipsen HP (1972) Europäisches Gemeinschaftsrecht, S. 366Google Scholar
  29. Issing O (2011) Die Währungsunion im Spannungsfeld zwischen Politik und Ökonomie, EWS 2011, 257, 258Google Scholar
  30. Kempen B (2012) in: Streinz R(Hrsg.), EUV/AEUV, 2.AuflageGoogle Scholar
  31. Kösters W, Caesar R (2004) Europäische Wirtschafts- und Währungsunion: Europäische Verfassung versus Maastrichter Vertrag. Integration 27(4):288ffGoogle Scholar
  32. Lehmann M (2017) Varying standards of judicial scrutiny over central bank actions. In: ECB Legal Conference 2017 – Shaping a new legal order: a tale of crises and opportunities, S. 112, 127Google Scholar
  33. Mestmäcker E-J (1965) Offene Märkte im System unverfälschten Wettbewerbs. In: Coing H, Kronstein H, Mestmäcker E-J (Hrsg.), Wirtschaftsordnung und Rechtsordnung. Festschrift für Franz Böhm, S. 345ffGoogle Scholar
  34. Mitrany D (1943) A Working Peace System: An Argument for the Functional Development of International OrganisationGoogle Scholar
  35. Monnet J (1976) Mémoires, S. 353Google Scholar
  36. Moravcsik A (1998) The Choice for Europe. Social Purpose and State Power from Messina to MaastrichtGoogle Scholar
  37. Möschel W (1972) Das Wirtschaftsrecht der Banken, S. 338fGoogle Scholar
  38. Müller R (Hrsg.) (2011) Staat und RechtGoogle Scholar
  39. Müller-Graff P-C (1979) Die Direktwahl des Europäischen Parlaments, 2. AuflageGoogle Scholar
  40. Müller-Graff P-C (1984) Unternehmensinvestitionen und Investitionssteuerung im Marktrecht, S. 280ffGoogle Scholar
  41. Müller-Graff P-C (1987) Privatrecht und Europäisches Gemeinschaftsrecht, in: Müller-Graff P-C/Zuleeg M (Hrsg.), Staat und Wirtschaft in der EG, S. 17, 27Google Scholar
  42. Müller-Graff P-C (1989) Die Rechtsangleichung zur Verwirklichung des Binnenmarktes, EuR 1989, 107ff EEAGoogle Scholar
  43. Müller-Graff P-C (1991) Privatrecht und Europäisches Gemeinschaftsrecht – Gemeinschaftsprivatrecht, 2. Auflage, S. 17Google Scholar
  44. Müller-Graff P-C (2002) Europäische Verfassungsordnung, in: EWS 2002, 206, 209ffGoogle Scholar
  45. Müller-Graff P-C (2007) Primärrechtliche Entwicklungsschritte der Gemeinschaftsintegration zu einem transnationalen Gemeinwesen. Integration 30 (4), S. 407ffCrossRefGoogle Scholar
  46. Müller-Graff P-C (2010) Die Marktfreiheiten als Herzstück der europäischen Wettbewerbsidee: Funktion und Wirkungen. In: Blanke H-J, Scherzberg A, Wegner G (Hrsg.), Dimensionen des Wettbewerbs, S. 329ffGoogle Scholar
  47. Müller-Graff P-C (2011) Soziale Marktwirtschaft als neuer Primärrechtsbegriff der Europäischen Union. In: Müller-Graff P-C/Schmahl S/Skouris V (Hrsg.), Europäische Recht zwischen Bewährung und Wandel. Festschrift für Dieter H. Scheuing, S. 600ffGoogle Scholar
  48. Müller-Graff P-C (2012a) Gegenseitige Anerkennung im Europäischen Unionsrecht. ZVglRWiss 111:72–86Google Scholar
  49. Müller-Graff P-C (2012b) Die rechtliche Neujustierung der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion. ZHR 176:2–14Google Scholar
  50. Müller-Graff P-C (2013) Das EuGH-Urteil zum Europäischen Stabilitätsmechanismus – Die itio in partes in der Europäischen Wirtschaftsunion: EU und ESM, in: RIW 2013, 111ffGoogle Scholar
  51. Müller-Graff P-C (2015a) Grundfreiheiten und Wettbewerbsordnung. In: Hatje A, Müller-Graff P-C (Hrsg.), Europäisches Organisations- und Verfassungsrecht (Enzyklopädie Europarecht, Band 1), §9, 5ff (S. 488ff)Google Scholar
  52. Müller-Graff P-C (2015b) Europäisches Wirtschaftsordnungsrecht. Das System. In: Müller-Graff P-C (Hrsg.), Europäisches Wirtschaftsordnungsrecht (Enzyklopädie Europarecht Band 4), §1 Rdnr. 24ff (S. 68ff)Google Scholar
  53. Müller-Graff P-C (2016) Allgemeines Gemeinschaftsprivatrecht. In: Gebauer M, Teichmann C (Hrsg.), Europäisches Privat- und Unternehmensrecht (Enzyklopädie Europarecht, Band 6), §2, Rdnr. 46 (S. 103f)Google Scholar
  54. Müller-Graff P-C (2017) in: Pechstein M/ Nowak C/ Häde U (Hrsg.) Frankfurter Kommentar EUV-GRC-AEUV, Art. 3 EUV, Rdnr. 1; Art. 3 EUV Rdnr. 7; Art. 67ff AEUVGoogle Scholar
  55. Mussler W (2018) Nord-Allianz stellt sich gegen Euroideen, F.A.Z. v. 7.3.2018, 8:00Google Scholar
  56. Ophüls CF (1962) Grundzüge europäischer Wirtschaftsverfassung, ZHR 124Google Scholar
  57. Plickert P (2014) Leitzins bleibt auf Rekordtief – Draghi wagt Tabubruch, F.A.Z. v. 3.4.2014, 13:51Google Scholar
  58. Rodi M (2018) in: Vedder C/Heintschel von Heinegg W (Hrsg.), Europäisches Unionsrecht, Art. 126 AEUV, Rdnr. 30; Art. 126 AEUV Rdnr. 34Google Scholar
  59. Ruffert M (2011) The European debt crisis and European Union law. CMLRev 48:1777, 1785ffGoogle Scholar
  60. Ruffert M (2015) Europäische Währungspolitik als Herausforderung des Rechts, S. 4ff; S. 31Google Scholar
  61. Schieritz M, Tatje C (2011) Wieviel Solidarität braucht der Euro? in: ZEIT ONLINE v. 17.3.2011Google Scholar
  62. Schulz J (2015) Der 1.140.000.000.000-Euro-Plan, in: Süddeutsche Zeitung, 22. Januar 2015, 16:56Google Scholar
  63. Seidel M (2011) Die „No-Bail-Out“-Klausel des Art. 125 AEUV als Beistandsverbot, EuZW 2011Google Scholar
  64. Selmayr M (2015) Das Recht der Europäischen Währungsunion. In: Müller-Graff P-C (Hrsg.), Europäisches Wirtschaftsordnungsrecht (Enzyklopädie Europarecht Band 4), § 23, Rdnr. 80ff (S. 1461ff)Google Scholar
  65. Sinn H-W, Wollmershäuser T (2011) Target-Kredite, Leistungsbilanzsalden und Kapitalverkehr: Der Rettungsschirm der EZB, Ifo Working Paper No. 105 v. 24. Juni 2011Google Scholar
  66. Smulders B, Keppenne J-P (2015) in: von der Groeben H/Schwarze J/Hatje A (Hrsg.), Europäisches Unionsrecht, 7. Auflage, Art. 136 AEUV, Rdnr. 13Google Scholar
  67. Söderman J (1998) Rapport Général, in: XVIII Congrès FIDE, Le Citoyen, l´Administration et le Droit EuropéenGoogle Scholar
  68. Streinz (Hrsg.) (2012) EUV/AEUV, 2.Auflage, Art. 6 AEUV, Rdnr. 2Google Scholar
  69. Taschowsky P (2001) Neuer Institutionalismus und die europäische Sozialpolitik, ISSN 0949-9962, S. 4ff, 7ffGoogle Scholar
  70. Tober S, Theobald T (2018) Geldpolitische Herausforderungen. Zinspolitische Wende, sichere Staatsanleihen und digitaler Euro, IMK Report Nr. 135, März 2018, S. 5Google Scholar
  71. Tolksdorf M (1994) Dynamischer Wettbewerb, S. 11CrossRefGoogle Scholar
  72. Tutsch R (2015) in: von der Groeben H, Schwarze J, Hatje A (Hrsg.), Europäisches Unionsrecht, 7. AuflageGoogle Scholar
  73. Uerpmann-Wittzack R (2013) Völkerrecht als Ausweichordnung – am Beispiel der Euro-Rettung, in: EuR, Beiheft 2/2013, S. 49ffCrossRefGoogle Scholar
  74. Vauchez A (2013) L´Union par le Droit – L´invention d´un programme institutionnel pour l`Europe, S. 49ffGoogle Scholar
  75. von Bogdandy A (2017) Jenseits der Rechtsgemeinschaft, EuR 2017, 487, 499ff, 507ffGoogle Scholar
  76. von Hayek FA (1968) Der Wettbewerb als Entdeckungsverfahren, in: Internationales Institut „Österreichische Schule der Nationalökonomie“ (Hrsg.), Die Österreichische Schule der Nationalökonomie. Texte, Band II, S. 119ffGoogle Scholar
  77. von Simson W (1967) Die Marktwirtschaft als Verfassungsprinzip in den europäischen Gemeinschaften, in: Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg/Br. (Hrsg.), Zur Einheit der Rechts- und Staatswissenschaften, S. 55ffGoogle Scholar
  78. Wieland J (2011) Der Rettungsschirm für Irland, NVwZ 2011Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Germany, part of Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Peter-Christian Müller-Graff
    • 1
    • 2
  1. 1.Ruprecht-Karls-UniversitätHeidelbergGermany
  2. 2.ERA Board of TrusteesTrierGermany

Personalised recommendations