Advertisement

Sprachrohr

  • Markus C. HaselEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Jeder kennt Namen wie Karl-Heinz Rummenigge, Joachim Watzke, Bernd Hoffmann, Uli Hoeneß, Jörg Schmadtke, oder Michael Schade und seinen Nachfolger Fernando Carro de Prada. Sie sind die Sprachrohre ihrer Vereine, diejenigen, die in der Öffentlichkeit ihren Verein vertreten, in den Entscheidungsgremien mitwirken, und ihrem Verein ein Gesicht gegen. Sie leihen ihrem Verein auf nationaler wie auch internationaler Ebene ihre Stimme. Vor kurzem war es der Vorstand des FC Bayern, Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge, die mit ihrer Pressekonferenz am 19. Oktober 2018 einen Sturm der Entrüstung auslösten. Sie taten ähnliches wie viele der erfolgreichsten Vorstände der 37 Vereine der letzten zwei Jahrzehnte. Sie benutzten ihre öffentliche Position als defensiver Schirm, der den Verein und seine Mitarbeiter vor externer Kritik schützen soll.

Ob Medien oder Politiker, Schiedsrichter oder Berater, der effektive Umgang mit externen Instanzen war allen guten Vereinsmanagern gemein. Sie verteidigen ihren Verein, sind intelligent und gelegentlich diplomatisch im Umgang mit Schiedsrichtern. Sie sprechen sich öffentlich gegen Missstände aus, um ihren eigenen Verein vor Schaden zu bewahren und für zukünftige Ereignisse zu wappnen. Lassen Sie uns einige der Aspekte der Funktion des Managers als Sprachrohr des Vereins näher beleuchten.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.McHasel ConsultingMontreuilFrankreich

Personalised recommendations