Advertisement

Immanenz der Achtsamkeit im Spannungsfeld von spirituellen Traditionen und säkularisierter Postmoderne

  • Volker SchulteEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Seit gut 20 Jahren erlebt die Achtsamkeitskultur eine Renaissance und hat in letzter Zeit noch weiter an Schwung hinzugewonnen. Mittlerweile erreicht die Thematik auch die Leadershipseminare und Führungsetagen großer Unternehmen. Angesichts einer beschleunigten Veränderung von Lebensumständen mit all ihren Imponderabilien gewinnen planvoll-reflektierte Lebensmanagements-Entwürfe an Gewicht. Der Artikel beschreibt, dass an Achtsamkeit Interessierte sich dem Thema nicht nur kognitiv annähern können. Im Gegenteil, damit wäre die eigentliche Dimension achtsamen Verhaltens klar verfehlt. Zur ethischen und moralischen Erschließung achtsamen Verhaltens kommen sogenannte „Seelenübungstechniken“ (Sloterdijk 2014) zum Zuge, durch die sich Achtsamkeit als Lebensressource erst entwickeln und zum Blühen gebracht werden kann. Auch ist augenscheinlich, dass ein achtsames Leben unweigerlich Fragen nach Spiritualität und Fragen nach dem Sinn des Lebens aufwirft.

Literatur

  1. Baer RA, Smith GT, Hopkins J, Krietemeyer J und Toney L (2006) Using self-report assessment methods to explore facts of mindfulness. Assessment, 13, 27–45CrossRefGoogle Scholar
  2. Brown K, Ryan R und Creswell D (2007) Mindfulness: Theoretical Foundations and Evidence for its Salutary Effects. Journal of Psychological Inquiry 18 (4), 211–237CrossRefGoogle Scholar
  3. Brown KW und Ryan RM (2003). The Benefits of Being Present: Mindfulness and its Role in Psychological Well-Being. Journal of Personality and Social Psychology, 84 (4), 822–848CrossRefGoogle Scholar
  4. Dahlgrün C (2009) Christliche Spiritualität. Formen und Traditionen der Suche nach Gott. De Gruyter, BerlinGoogle Scholar
  5. DiClemente CC, Prochaska JO, Fairhurst SK, Velicer WF, Velasquez MM, Rossi JS (1991) The process of smoking cessation: an analysis of precontemplation, contemplation, and preparation stages of change. Journal of Consulting and Clinical Psychology, 59 (2), 295–304CrossRefGoogle Scholar
  6. von Brück M (2013) Was versteht man unter Bewusstseinskultur?. In: Anderssen-Reuster U, Meibert P, Meck S (Hrsg) Psychotherapie und buddhistisches Geistestraining. Methoden einer achtsamen Bewusstseinskultur, Schattauer, Stuttgart, S 3–13Google Scholar
  7. von Brück M (2007) Religion oder psychologische Philosophie? – Grundlagen des Buddhismus. In: Die Religionen der Welt. Ein Almanach zur Eröffnung des Verlages der Weltreligionen. Verlag der Weltreligionen, Frankfurt, S 247–263Google Scholar
  8. Jalics F (2016). Der kontemplative Weg. Echter, WürzburgGoogle Scholar
  9. Kabat-Zinn J (2015). Im Alltag Ruhe finden. Knaur, MünchenGoogle Scholar
  10. Kabat-Zinn J (2013) Gesund durch Meditation: Das große Buch der Selbstheilung mit MBSR. OW Barth eBookGoogle Scholar
  11. Kabat-Zinn J (2003) Achtsamkeitsbasierte Intervention im Kontext: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. In: Heidenreich T und Michalak J (Hrsg) Achtsamkeit und Akzeptanz in der Psychotherapie – Ein Handbuch. dgvt-Verlag, Tübingen, S 103–142Google Scholar
  12. Kabat-Zinn J (2003) Mindfulness Based Interventions in Context: Past, Present and Future. Clinical Psychology: Science and Practice. V10, N2, SummerGoogle Scholar
  13. Merton T (2010) Christliche Kontemplation. Claudius Verlag, MünchenGoogle Scholar
  14. Nakamura Y (2012) Achtsamkeit. In: Steinebach C et al. Positive Psychologie in der Praxis, Anwendung in der Psychotherapie, Beratung und Coaching. Beltz Verlag, Basel, WeinheimGoogle Scholar
  15. Rahner K (2007) Gesammelte Werke, Band 29, Geistliche Schriften, Späte Beiträge zur Praxis des Glaubens. Herder, FreiburgGoogle Scholar
  16. Romhardt K (2006) Slow down your life, Vom Glück der Gelassenheit. Ullstein, MünchenGoogle Scholar
  17. Rohr R (2015) Reifes Leben. Herder, FreiburgGoogle Scholar
  18. Rohr R (2013) Zwölf Schritte der Heilung, Gesundheit und Spiritualität. Herder, FreiburgGoogle Scholar
  19. Schulte V, Schulte F (2016) Human Enhancement für Beauty und Leistungssteigerung. In: Schulte V, Verkuil A (Hrsg) Management für Health Professionals, hogrefe, Bern, S 181–184Google Scholar
  20. Sloterdijk P, Macho T, Osten M (2014) Gott, Geist, Geld. Herder, FreiburgGoogle Scholar
  21. Steinebach C, Brendtro L (2012) Positive Psychologie in der Praxis. In: Steinebach, C, Jungo D, Zihlmann R (Hrsg) Positive Psychologie in der Praxis. Beltz Verlag, Weinheim, S 18–26Google Scholar
  22. Steinebach C (2012) Resilienz. In: Steinebach C, Jungo D, Zihlmann R (Hrsg) Positive Psychologie in der Praxis. Beltz Verlag, Weinheim, S. 95–101Google Scholar
  23. William M, Penman D (2012) Mindfulness, a practical guide to finding peace in a frantic world. Piatkus, LondonGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.FHNW Campus Brugg-WindischFachhochschule Nordwestschweiz FHNWWindischSchweiz

Personalised recommendations