Advertisement

Auswirkungen des Meeresspiegelanstiegs auf maritime Grenzlinien

  • Eike Blitza
Chapter
Part of the Beiträge zum ausländischen öffentlichen Recht und Völkerrecht book series (BEITRÄGE, volume 279)

Zusammenfassung

Vor dem Hintergrund des skizzierten Meeresspiegelanstiegs (Kap. „ Naturwissenschaftlicher Hintergrund“) ist es Anliegen dieses Kapitels, dessen Auswirkungen auf maritime Grenzlinien zu untersuchen. Zu klären gilt, ob sich verändernde Küstenformen auch im Verlauf maritimer Grenzlinien widerspiegeln. Bejahendenfalls soll in Konkretisierung der gewonnenen Erkenntnis der Frage nachgegangen werden, ob alle maritimen Grenzlinien gleichermaßen „veränderungsanfällig“ sind. Ziel dessen ist es, eine möglichst realistische Gefährdungsprognose aufzustellen sowie den potenziellen Handlungsbedarf der Staaten mit Blick auf ihre maritimen Grenzlinien aufzuzeigen. Untersuchungsgegenstand dieses Kapitels bilden dabei ausschließlich unilateral gezogene Grenzlinien zur See. Vertraglich vereinbarten Grenzlinien ist ob der ihnen inhärenten Besonderheiten (Stabilitätsprinzip, Drittwirkung) das nachstehende Kapitel gewidmet.

Copyright information

© Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., to be exercised by Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht, Heidelberg 2019

Authors and Affiliations

  • Eike Blitza
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations