Advertisement

Unterstützung des Personalmanagements

  • Jessica LangeEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Das Feel Good Management arbeitet als interne Funktion, die auf den Mitarbeiter ausgerichtet ist, eng mit dem Personalmanagement zusammen. Der Feel Good Manager unterstützt das Personalmanagement bei sämtlichen Aufgaben (Personalbeschaffung, Personaleinführung, Personaleinsatz, Personalentwicklung und Personalfreisetzung). Einige besonders wichtige, weil erfolgskritische, Aspekte sollen in diesem Kapitel angesprochen werden. Neben der Personalbeschaffung und der zunehmenden Wichtigkeit von Arbeitgeberattraktivität auf dem heutigen Arbeitsmarkt sind dies v. a. die Personaleinführung (Onboarding) und die Personalfreisetzung (Outplacement). An diesen Schnittstellen in das und aus dem Unternehmen ist besonderes Fingerspitzengefühl nötig, um das Wohlfühlen bestehender Mitarbeiter und neuer Mitarbeiter sicherzustellen bzw. zu erhalten. Des Weiteren bildet während des Bestehens eines Arbeitsverhältnisses die Personalführung einen entscheidenden Bereich aus Sicht des Feel Good Management. Hierbei sind Motivation, Zufriedenheit und Bindung zentrale Faktoren, die auch bei einer Vertrauenskultur, der Berücksichtigung von Work-Life-Balance oder neuen Führungsansätzen, wie New Work, eine Rolle spielen.

Literatur

  1. Brenner D (2014) Onboarding – Als Führungskraft neue Mitarbeiter erfolgreich einarbeiten und integrieren. Springer, WiesbadenGoogle Scholar
  2. Bruggemann A, Groskurth P, Ulrich E (1975) Arbeitszufriedenheit. Huber, StuttgartGoogle Scholar
  3. Covey SMR, Merrill RR (2010) Schnelligkeit durch Vertrauen: Die unterschätzte ökonomische Macht. Gabal, OffenbachGoogle Scholar
  4. Gellert M, Nowak C (2010) Teamarbeit, Teamentwicklung, Teamberatung: Ein Praxisbuch für die Arbeit in und mit Teams, 4. Aufl. Limmer, MeezenGoogle Scholar
  5. Hanschitz M (2016) Menschen fair behandeln: Professionelles Trennungsmanagement & New/Outplacement. Morawa, WienGoogle Scholar
  6. Kastner M (2004) Work-Life-Balance als Zukunftsthema. In: Kastner M (Hrsg) Die Zukunft der Work-Life-Balance. Wie lassen sich Beruf und Familie, Arbeit und Freizeit miteinander vereinbaren. Asanger, Kröning, S 1–65Google Scholar
  7. Klein H (2016) Studie: Die Generation Y und deren organisatorische Implikationen, Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden, Die Hochschule im Dialog: Weidener Diskussionspapiere, Nr. 56, März 2016Google Scholar
  8. Kohler R (2009) Management und Leadership. Ein Praxishandbuch: wie man erfolgreich Teams bildet und Führungseigenschaften überträgt. Reihe Wirtschaftswissenschaften, Bd 36. Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag, MarbungGoogle Scholar
  9. Kühl D (2016) Balanceorientierte Führung. Springer, WiesbadenCrossRefGoogle Scholar
  10. Ladge JJ, Humberd BK, Baskerville Watkins M, Harrington B (2015) Updating the organization MAN: An Examination of involved fathering in the workplace. Academy of Management Perspectives 29(1):152–171CrossRefGoogle Scholar
  11. Lohaus D (2010) Outplacement, Praxis der Personalpsychologie, Bd 23. Hogrefe, GöttingenGoogle Scholar
  12. Luhmann N (2014) Vertrauen: Ein Mechanismus der Reduktion sozialer Komplexität, 5. Aufl. UTB, StuttgartGoogle Scholar
  13. Manager Magazin (2005) Jugendstudie „Generation 05“. Was Studenten über ihre Zukunft denken. http://www.manager-magazin.de/unternehmen/karriere/a-345522.html. Zugegriffen: 1. Dez. 2017
  14. Nerdinger FWM, Blickle G, Schaper N (2014) Arbeits- und Organisationspsychologie, 3. Aufl. Springer, BerlinGoogle Scholar
  15. Papmeyer K (2018) Work-Life-Balance im Kontext von mitarbeiterunterstützenden Dienstleistungen. Springer, WiesbadenCrossRefGoogle Scholar
  16. Schermuly CC (2016) New Work – Gute Arbeit gestalten: Psychologisches Empowerment von Mitarbeitern. Haufe, FreiburgGoogle Scholar
  17. Sprenger R (2007) Vertrauen führt. Campus, Frankfurt a. M.Google Scholar
  18. Tuckman BW (1965) Developmental sequence in small groups. Psychological Bulletin 63(6):384–399CrossRefGoogle Scholar
  19. Vroom VH (1995) Work and Motivation. Jossey-Bass, San FranciscoGoogle Scholar

Weiterführende Literatur

  1. Moser K, Soucek R, Galais N, Roth C (2018) Onboarding – Neue Mitarbeiter integrieren, Praxis der Personalpsychologie, Bd 37. Hogrefe, GöttingenGoogle Scholar
  2. Würzburger T (2016) Key Skills für die Generation Y. Springer, WiesbadenCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.WERTEmanagement Dr. Jessica LangeBokholt-HanredderDeutschland

Personalised recommendations