Advertisement

Depression

  • Andrea PrölßEmail author
  • Thomas Schnell
  • Leona Julie Koch
Chapter

Zusammenfassung

Depressionen sind für die meisten Menschen leichter nachzuvollziehen als beispielsweise Schizophrenien. Denn jeder Mensch kennt das Gefühl, traurig zu sein, lustlos, ohne Energie. Es würde der Depression als Erkrankung jedoch nicht gerecht, sie mit diesen gesunden Zuständen zu vergleichen. Die Depression ist eine Erkrankung, die den gesamten Organismus betrifft. Das zeigt sich beispielsweise darin, dass bei Depressionen auch das Immunsystem leidet und Betroffene in depressiven Phasen anfälliger für Infektionskrankheiten sind. Auf emotionaler Ebene dominieren tiefe Niedergeschlagenheit bis hin zu Gefühllosigkeit und innerer Leere. Häufig berichten Betroffene auch von einer unruhigen Ängstlichkeit. Das Selbstwertgefühl bricht ein und irrationale Schuldgefühle quälen den Erkrankten. Weitere typische Symptome sind zielloses Grübeln und Probleme der Konzentration. Auf körperlicher Ebene dominieren Appetitlosigkeit, Schlaflosigkeit und Libidoverlust.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Andrea Prölß
    • 1
    Email author
  • Thomas Schnell
    • 2
  • Leona Julie Koch
    • 3
  1. 1.HaibachDeutschland
  2. 2.Klinische PsychologieMedical School HamburgHamburgDeutschland
  3. 3.HamburgDeutschland

Personalised recommendations