Advertisement

Die Lage der Gebärmutter

  • Anne Marie Jensen
Chapter

Zusammenfassung

In mehreren der alternativen fertilitätsfördernden Methoden spielt die Lage der Gebärmutter eine wichtige Rolle bei der Diagnostik und Behandlung der weiblichen Unfruchtbarkeit. Es scheint leider keine wissenschaftlichen Studien zu geben, die die Bedeutung der Lage des Uterus auf die Fertilität untersucht haben. Wir wissen jedoch, dass die freie Beweglichkeit und die Kontraktilität der Gebärmutter sowohl für die natürliche Befruchtung als auch für die Implantation von besonderer Bedeutung sind. Wir vermuten, dass eine Veränderung der Lage der Gebärmutter zu einer unerwünschten Einschränkung ihrer Beweglichkeit führen kann und dadurch auch zu einer Verringerung der Fertilität. Insbesondere wenn der Uterus im kleinen Becken geknickt und gequetscht ist. In diesem Kapitel finden Sie Beschreibungen möglicher Lageveränderungen der Gebärmutter und Anweisungen, wie Sie die Position der Gebärmutter in positiver Richtung selbst beeinflussen können.

Literatur

  1. Arvigo Institute, Zubrod DJ et al (Hrsg) (2014) Journeys in healing. The Arvigo Institute, AntrimGoogle Scholar
  2. Bulletti C, de Ziegler D (2006) Uterine contractility and embryo implantation. Curr Opin Obstetr Gynecol 18:473–484CrossRefGoogle Scholar
  3. Bulletti C et al (2000) Uterine contractility during the menstrual cycle. Hum Reprod 15(Suppl 1):81–89CrossRefGoogle Scholar
  4. Impey L (2003) Obstetrik og Gynækologi. FADL, KopenhagenGoogle Scholar
  5. Knörr K et al (1972) Lehrbuch der Gynäkologie. Springer, Berlin/HeidelbergCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Anne Marie Jensen
    • 1
  1. 1.Havnestadsklinikkens FysioterapiKopenhagenDänemark

Personalised recommendations