Advertisement

Die Mojzisova-Methode (Prag 1971)

  • Anne Marie Jensen
Chapter

Zusammenfassung

Die Mojzisova-Methode ist eine klassische, allgemeine physiotherapeutische Behandlungsform. Sie ist nach der tschechischen Physiotherapeutin Ludmila Mojzisova benannt. Mojzisova meinte, dass Haltungsprobleme und muskuläre Dysfunktionen zu Abklemmungen, Druck bzw. Entzündungen in den Nervenwurzeln des Rückens führen würden. Eine langwierige Irritation im Nervengewebe könnte die autonomen Nervenverbindungen zu und von den reproduktiven Organen stören und dabei zu funktioneller Sterilität führen. Bei der manuellen Behandlung benutzte Mojzisova klassische physiotherapeutische Methoden wie Massage, Post Isometric Relaxation (PIR), Mobilisationen und passive Bewegungen. Schwerpunkte der Mojzisova-Therapie sind die Massage des Beckenbodens per Rectum, spezielle Beckengelenk- und Rippenmobilisationen. Nach Beendigung einer manuellen Behandlung bekam die Patientin einen Trainingsplan für zu Hause, der täglich ausgeführt werden sollte. Diesen Trainingsplan finden Sie hier im Kap. „Die Mojzisova-Methode (Prag 1971)“. Die Übungen können zur Vorbeugung und Selbstbehandlung der funktionellen Sterilität verwendet werden.

Literatur

  1. Broulikova D (2002) Physiotherapie nach der Methode von Ludmila Mojzisova. Magister-Arbeit, http://docplayer.org/64078739-Physiotherapie-nach-der-methode-von.html. Zugegriffen am 12.11.2018
  2. Bulletti C, de Ziegler D (2006) Uterine contractility and embryo implantation. Curr Opin Obstet Gynecol 18:473–484CrossRefGoogle Scholar
  3. Mojzisova L (1990) Children of your own: the Mojzis method. Richmond Bay, BoulderGoogle Scholar
  4. Koch L (2012) The psoas book. Guinea Pig Publications, FeltonGoogle Scholar
  5. Owen N et al (2010) Sedentary behavior: emerging evidence for a new health risk. Mayo Clin Proc 85:1138–1141CrossRefGoogle Scholar
  6. Priskorn L et al (2016) Is sedentary lifestyle associated with testicular function? A cross-sectional study of 1210 men. Am J Epidemiol 184:284–294CrossRefGoogle Scholar
  7. de Rezende LF et al (2014) Sedentary behavior and health outcomes among older adults: a systematic review. BMC Public Health 14:333CrossRefGoogle Scholar
  8. Sharma R et al (2013) Lifestyle factors and reproductive health: taking control of your fertility. Reprod Biol Endocrinol 11:66CrossRefGoogle Scholar
  9. Volejnikova H (1992) Studie zur Objektivierung der Erfolgsraten nach der Behandlungsmethode von L. Mojzisova bei weiblicher Sterilität infolge von Funktionsstörungen im Beckenbereich. Man Med 30:96–98Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Anne Marie Jensen
    • 1
  1. 1.Havnestadsklinikkens FysioterapiKopenhagenDänemark

Personalised recommendations