Advertisement

Stress und Mind/Body-Kurse

  • Anne Marie Jensen
Chapter

Zusammenfassung

Ein unerfüllter Kinderwunsch ist für die meisten Paare bzw. Frauen leider mit sehr vielen Sorgen und sehr viel Stress verbunden. Mehrere Studien weisen darauf hin, dass ein hohes Stressniveau bei Frauen nicht nur eine Folge, sondern auch eine Ursache für Fertilitätsprobleme sein kann. Die Schwangerschaftsrate ist bei Frauen, die versuchen, auf natürlichem Wege schwanger zu werden, bis zu 40 % reduziert, wenn sie selbstberichtete und/oder objektive Symptome von Stress aufweisen. Auch bei den Männern ist einen Zusammenhang zwischen einem hohen Stressniveau und einer verringerten Samenqualität in der Forschung zu finden. Die amerikanische Psychologin Alice Domar forscht seit vielen Jahren über den Zusammenhang zwischen Stress und physischer sowie psychischer Gesundheit. Sie hat viele interessante und gut beschriebene Studien durchgeführt, die den Effekt von Beratung, individueller Gesprächstherapie und Teilnahme an Mind/Body-Kursen untersucht haben. Nach Domars Forschung erreicht eine Teilnahme an Mind/Body-Kursen den besten Effekt auf Stressreduktion.

Literatur

  1. Akhter S et al (2016) The impact of periconceptional maternal stress on fecundability. Ann Epidemiol 26:710–716.e7CrossRefGoogle Scholar
  2. Domar AD (2011) Impact of a group mind/body intervention on pregnancy rates in IVF patients. Fertil Steril 95:2269–2273CrossRefGoogle Scholar
  3. Galbardo A et al (2013) Mindfulness-based program for infertility: efficacy study. Fertil Steril 100:1059–1067CrossRefGoogle Scholar
  4. Hjollund NH et al (1999) Distress and reduced fertility. Fertil Steril 72:47–53CrossRefGoogle Scholar
  5. de Liz TM, Strauss B (2005) Differential efficacy of group and individual/couple psychotherapy with infertile patients. Hum Reprod 20:1324–1332CrossRefGoogle Scholar
  6. Lynch CD et al (2014) Preconception stress increases the risk of infertility; results from a couple-based prospective cohort study – the LIFE study. Hum Reprod 29:1067–1075CrossRefGoogle Scholar
  7. Nielsen HS et al (2016) Forebyggelse af nedsat frugtbarhed, Vidensråd for Forebyggelse. [Prevention of reduced fertility]. http://www.vidensraad.dk/sites/default/files/vidensraad_nedsatfrugtbarhed_digital_update-1.pdf. Zugegriffen am 27.10.2018
  8. Nillni YI et al (2016) Depression, anxiety, and psychotropic medication use and fecundability. Am J Obstet Gynecol 215:453.e1–453.e8CrossRefGoogle Scholar
  9. Oron G et al (2015) A prospective study using Hatha Yoga for stress reduction among women waiting for IVF treatment. Reprod Biomed Online 30:542–548CrossRefGoogle Scholar
  10. Rooney KL, Domar AD (2018) The relation between stress and infertility. Dialogues Clin Neurosci 20:41–47Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Anne Marie Jensen
    • 1
  1. 1.Havnestadsklinikkens FysioterapiKopenhagenDänemark

Personalised recommendations