Advertisement

Anwendung von Finanztypen und Anlageempfehlungen

  • Heribert Wienkamp
Chapter

Zusammenfassung

Vor einer Finanzberatung ist u. a. zu prüfen, ob das Risiko- oder Persönlichkeitsprofil des Finanzkunden seinen finanziellen Ambitionen und Vermögensverhältnissen entspricht. Eine weitere Informationsquelle ist natürlich auch der persönliche Eindruck, den der Berater aufgrund des gezeigten Kommunikationsverhaltens gewinnt. Produkt, Struktur und Zeitmanagement (Timing) der Investments sind für eine erfolgreiche Finanzstrategie die wichtigsten Parameter. Dabei kann ein Handlungsschema helfen, das sich an den Kriterien Sicherheit, Ertrag und Wachstum des Finanzkapitals orientiert und auf die jeweils aktuellen Bedürfnisse des Anlegers in dieser Prioritätenfolge eingeht. Sofern den Statistiken und Umfragen zu glauben ist, könnten rd. 80 % der privaten Haushalte in Deutschland ihr Finanzmanagement spürbar verbessern, wenn sie sich dafür mehr interessierten und methodisch-strategisch vorgingen. Nicht zuletzt das zweckgerichtete Sparen wird häufig vernachlässigt und unter fadenscheinigen Argumenten verdrängt.

Literatur

  1. Shefrin, H. (2000). Börsenerfolg mit Behavioral Finance: Investment-Psychologie für Profis. Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  2. Shefrin, H. (2007). Beyond greed and fear: Understanding behavioral finance and the psychology of investing. Oxford: University Press.Google Scholar
  3. Wall, G. (1993). The way to save. A 10-step blueprint for lifetime security. New York: Holt.Google Scholar
  4. Wall, G. (1995). The way to invest. A five-step blueprint for growing your money through mutual funds with as little as $ 50 per month. New York: Holt.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.RecklinghausenDeutschland

Personalised recommendations