Advertisement

Tributylcitrat, Butyllevulinat und Diglyme als mögliche sauerstoffhaltige Biokomponenten im Dieselkraftstoff

  • Aleksandar DamyanovEmail author
Chapter
Part of the ATZ/MTZ-Fachbuch book series (ATZMTZ)

Zusammenfassung

Die Zumischung von Fettsäure-Methyl-Ester (FAME) zu Dieselkraftstoff führt in der Dieselpartikelfilter- (DPF-) Regeneration zu einem erhöhten Kraftstoffeintrag in das Motoröl, weshalb der Anteil gesetzlich auf 7 % volumetrisch limitiert ist. Für die Anhebung der biogenen Beimischrate werden daher Kraftstoffe gesucht, die ein hohes Treibhausgaseinsparungspotenzial aufweisen und dabei keinen negativen Auswirkungen auf das motorische Betriebsverhalten haben. Am Institut für Fahrzeugantriebe und Automobiltechnik der TU Wien wurden gemeinsam mit den Partnern OMV Refining & Marketing GmbH und BMW Motoren GmbH alternative, sauerstoffhaltige, erneuerbare Dieselkomponenten hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf das motorische Verhalten und die Abgaszusammensetzung untersucht. Der Focus wird dabei auf nicht limitierte Abgaskomponenten, Partikelemissionen und das Ölverdünnungsverhalten gelegt. Wie gezeigt wird können in diesen Bereichen mit den intensiv untersuchten Komponenten Tributylcitrat, Butyllevulinat und Diethylenglykoldimethylether (Diglyme) Vorteile gegenüber der bisher weit verbreiteten biogenen Dieselersatzkomponente FAME erzielt werden.

Literatur

  1. 1.
    Dedl P, Hofmann P, Geringer B, Schubert N, Maly M, Leitameyer S (2012) Screening von potenziellen sauerstoffhaltigen erneuerbaren Dieselkomponenten für kraftstoffbasierende Emissionsreduktion. In: 8. VDI-Tagung Innovative Fahrzeugantriebe, Dresden, 06. & 07.11.2012Google Scholar
  2. 2.
    Jacob E (2012) Dieselkraftstoffe im technologischen Übergang zum postfossilen Zeitalter. In: Lenz (Hrsg) Internationales Wiener Motorensymposium, Wien, 26.–27. April 2012. ISBN 978–3-18-374912-6; 33Google Scholar
  3. 3.
    Normenausschuss Materialprüfung (NMP) (2009) Fachausschuss Mineralöl- und Brennstoffnormung (FAM) des NMP, Normenausschuss Automobiltechnik (NA) Automobil im DIN: Kraftstoffe für Kraftfahrzeuge – Dieselkraftstoff – Anforderungen und Prüfverfahren. Deutsche Fassung EN 590’:2009. Deutsches Institut für Normung, BerlinGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Fahrzeugantriebe und AutomobiltechnikTechnische Universität WienWienÖsterreich

Personalised recommendations