Advertisement

Bemerkungen zu Vielkanalproblemen

  • Reiner M. DreizlerEmail author
  • Tom Kirchner
  • Cora S. Lüdde
Chapter

Zusammenfassung

Eine vollständige Diskussion von Streuexperimenten erfordert die Einbeziehung aller bei vorgegebener Energie möglichen Kanäle wie Anregungen und Umwandlungen der Stoßpartner. Die formale Erweiterung der Streutheorie auf solche Situationen gelingt auf der Basis der Erweiterung des Konzeptes von T-Matrizen (oder S-Matrizen) auf Kanal T-Matrizen. Die Umsetzung dieser Multikanaltheorie ist nicht einfach. Neben technischen Schwierigkeiten wie die Frage nach einer geeigneten Koordinatenwahl treten konzeptuelle Schwierigkeiten auf. Eine dieser Schwierigkeiten wird in dem Dreikörper-Faddeevproblem aufgezeigt: Die theoretische Beschreibung muss so umformuliert werden, dass formale Singularitäten vermieden werden. Unabhängig von solchen Problemen verlangt jedoch die Fülle der Kanäle den Einsatz von Näherungen. Als Beispiel für deren Handhabung wird die Diskussion von Nukleontransferreaktionen in der Kernphysik benutzt.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Reiner M. Dreizler
    • 1
    Email author
  • Tom Kirchner
    • 2
  • Cora S. Lüdde
    • 1
  1. 1.Institut für Theoretische PhysikGoethe UniversitätFrankfurt/MainDeutschland
  2. 2.Department of Physics and AstronomyYork UniversityTorontoKanada

Personalised recommendations