Advertisement

Einleitung

  • Jürg Kuster
  • Christian Bachmann
  • Eugen Huber
  • Mike Hubmann
  • Robert Lippmann
  • Emil Schneider
  • Patrick SchneiderEmail author
  • Urs Witschi
  • Roger Wüst
Chapter

Zusammenfassung

In diesem Kapitel geben die Autoren Jürg Kuster, Christian Bachmann, Eugen Huber, Mike Hubmann, Robert Lippmann, Emil Schneider, Patrick Schneider, Urs Witschi und Roger Wüst eine Einführung in modernes Projektmanagement und setzen dieses in einen Führungskontext. Dabei wird agiles Projektmanagement gleichwertig mit klassischem Projektmanagement in einen Kontext gesetzt, indem Gemeinsamkeiten und Unterschiede dargelegt werden. Basierend auf agilem und klassischen Projektmanagement werden hybride Vorgehensmodelle aufgezeigt und deren Einsatzgebiete dargelegt. Der Erfolg von komplexen, interdisziplinären Vorhaben setzt gerade beim Projektmanager zunehmend breit gefächerte Kompetenzen voraus. Deshalb stellen die Autoren die methodischen Grundlagen in Bezug zum Menschen, der im Team das Projekt umsetzt. Die Ebenen ″Methodik″, ″Mensch″ und ″Team“ stehen in einer Wechselwirkung zueinander. Dieses Kapitel legt eine solide Basis, um die drei genannten Ebenen wirkungsvoll für erfolgreiches Projektmanagement zu vernetzen. Standards und Zertifizierungsmöglichkeiten wie IPMA, PMI, Prince2 und HERMES werden dargelegt.

Literatur

  1. Beck Kent, Schwaber Ken, Sutherland Jeff und weitere. (2001) Manifesto for Agile Software Development. http://agilemanifesto.org/Google Scholar
  2. Csikszentmihalyi, Mihaly. (1997, 2. Auflage, 2015). Flow und Kreativität. Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  3. Dierig, S. (2015). Projektkompetenz im Unternehmen entwickeln. Berlin: Wissenschaftlicher Verlag Berlin.Google Scholar
  4. Doppler, Klaus & Lauterburg, Christoph. (1994, 13. Auflage 2014) Change Management, den Unternehmenswandel gestalten. Frankfurt: CampusGoogle Scholar
  5. Königswieser, R., & Hillebrand, M. (2004). Einführung in die systemische Organisationsberatung. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.Google Scholar
  6. Königswieser, R., Sonuc, E., & Gebhardt, J. (2008). Komplementärberatung. Das Zusammenspiel von Fach- und Prozeß-Know-how. Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  7. Kotter, J.P (2012). Leading Change: Wie Sie Ihr Unternehmen in acht Schritten erfolgreich verändern. München: Vahlen Verlag.Google Scholar
  8. Lück, NZZaS, 11.3.2018Google Scholar
  9. Oestereich, B., & Schröder, C. (2017). München: Verlag Franz Vahlen GmbH.Google Scholar
  10. Petersen, Dominik, Witschi, Urs; Kötter, Wolfgang & Bahlow, Jörg. (2011). Den Wandel verändern. Change-Management anders gesehen. Wiesbaden: Gabler Verlag | Springer FachmedienCrossRefGoogle Scholar
  11. Pflaeging, Niels & Hermann, Silke. (2015). Komplexithoden. Clevere Wege zur (Wieder)Belebung von Unternehmen und Arbeit in Komplexität. München: RedlineGoogle Scholar
  12. Project Management Institute, (2017). PMBOK® Guide in der 6. EditionGoogle Scholar
  13. Seliger, Ruth (2008). Das Dschungelbuch der Führung (5. Auflage, 2014 Ausg.). Heidelberg: Carl-Auer Verlag GmbH.Google Scholar
  14. Wohland, Gerhard & Huther-Fries, Judith & Wiemeyer, Matthias & Wilmes, Jörg (2004): Vom Wissen zum Können. Merkmale dynamikrobuster Höchstleistung. Eine empirische Untersuchung auf systemtheoretischer Basis. Eschborn: Detecon & Diebold ConsultantsGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Jürg Kuster
    • 1
  • Christian Bachmann
    • 2
  • Eugen Huber
    • 3
  • Mike Hubmann
    • 4
  • Robert Lippmann
    • 5
  • Emil Schneider
    • 6
  • Patrick Schneider
    • 7
    Email author
  • Urs Witschi
    • 8
  • Roger Wüst
    • 9
  1. 1.WinterthurSchweiz
  2. 2.BäretswilSchweiz
  3. 3.ParpanSchweiz
  4. 4.LiebefeldSchweiz
  5. 5.MännedorfSchweiz
  6. 6.WarthSchweiz
  7. 7.Nussbaumen TGSchweiz
  8. 8.EnnetbadenSchweiz
  9. 9.DänikonSchweiz

Personalised recommendations