Advertisement

Entropie und Umbruch

  • Reiner Kümmel
Chapter

Zusammenfassung

Werden in einem System, das aus vielen Teilchen besteht, Beschränkungen aufgehoben, produziert das System Entropie. Entropie ist das physikalische Maß für Unordnung. Entropieproduktion ist verkoppelt mit Emissionen von Teilchen und Wärme. Diese gehören also unvermeidlich zur industriellen Wertschöpfung. Verändern sie die Biosphäre zu stark, wirken sie als Umweltverschmutzung. Entropieproduktion entwertet auch die in der Industrieproduktion eingesetzten Energiemengen. Sie verlieren ihre Fähigkeit, Arbeit zu leisten. Eine derartige Beschränkung der Wertschöpfung pro Energieeinheit lässt einen Nobelpreisträger der Ökonomie Schlimmstes befürchten. Insgesamt beschränken die ersten beiden Hauptsätze der Thermodynamik von der Erhaltung der Energie und der Zunahme der Entropie das industrielle Wirtschaftswachstum innerhalb der Biosphäre. Neben dieser harten Beschränkung können für eine nachhaltige Entwicklung auch „weiche“ Beschränkungen notwendig werden. Sie betreffen Informationsströme, Finanzkapitalströme aus Entwicklungs- in Industrieländer und Märkte.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Theoretische Physik und Astrophysik, Campus SüdUniversität WürzburgWürzburgDeutschland

Personalised recommendations