Advertisement

Die Diagnose Krebs

  • Mechthild Glunz
  • Cornelia Reuß
  • Eugen Schmitz
  • Hanne Stappert
Chapter
Part of the Praxiswissen Logopädie book series (PRAXISWISSEN)

Zusammenfassung

Von Diagnosestellung bis zur Operation durchläuft der Patient verschiedene Stationen. Es folgt eine chronologische Beschreibung ab dem Zeitpunkt der Mitteilung der Diagnose, über Aufklärung durch Arzt und Therapeut bis hin zu den verschiedenen möglichen Therapieoptionen; den minimal invasiven Verfahren bis hin zur totalen Laryngektomie. Die nach der Diagnosestellung notwendigen medizinischen Behandlungsmaßnahmen werden dargestellt. Neben der ärztlichen Aufklärung erfolgt im optimalen Fall ein präoperatives Gespräch durch den Logopäden.

Literatur

  1. Dietz A, Keilholz U, Flentje M (2007) Organerhalt bei Larynx- und Hypopharynx-Karzinomen. Onkologe 13:118–128CrossRefGoogle Scholar
  2. Fengler J (1993) Strategien der Beratung. Paper zum Vortrag, Jahresfortbildungstagung des Deutschen Bundesverbandes für LogopädieGoogle Scholar
  3. Freudenberg E (1990) Der Krebskranke und seine Familie. TRIAS-Thieme Hippokrates-Enke, StuttgartGoogle Scholar
  4. Hermann IF (1998) Chirurgische Stimmrehabilitation nach Laryngektomie. In: Panje W, Herberhold C (Hrsg) Kopf- und Hals-Chirurgie, Bd 3. Thieme, Stuttgart/New YorkGoogle Scholar
  5. Kleinsasser O (1987) Tumoren des Larynx und des Hypopharynx. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  6. Kuschnik L (1999) Lebensmut in schwerer Krankheit. Kösel, MünchenGoogle Scholar
  7. Marek A (2002) Die Bedeutung der Partnerschaft für die Bewältigung der Laryngektomie. Vortrag auf dem Intensiv-Stimmrehabilitationsseminar des Institutes für Rehabilitation Laryngektomierter, OlpeGoogle Scholar
  8. Milanovic D, Lohr F, Götte K, Dobler B, Hermann B, Hörmann K, Wenz F (2004) Intensitätsmodulierte Bestrahlung (IMRT) von Kopf-Hals-Tumoren. HNO 52:729–736CrossRefGoogle Scholar
  9. Schmidt H (1986) Ängste des Krebspatienten – Ängste des Therapeuten. In: Kattenbeck G, Springer L (Hrsg) Laryngektomie-Krebsangst, Therapie, Selbsthilfe, Bd 3. tuduv, München, S 29–46Google Scholar
  10. Spiecker-Henke M (1997) Kehlkopflosigkeit: Ein Schicksal mit tiefen Einschnitten in die Lebenswelt des Betroffenen. Sprache Stimme Gehör 21:2–6Google Scholar
  11. Stimmprothese.com (2018) Die Laryngektomie. http://www.stimmprothese.com/chirurgie/kehlkopfentfernung/. Zugegriffen am 01.02.2018

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Mechthild Glunz
    • 1
  • Cornelia Reuß
    • 2
  • Eugen Schmitz
    • 1
  • Hanne Stappert
    • 3
  1. 1.KölnDeutschland
  2. 2.HamburgDeutschland
  3. 3.Bergisch GladbachDeutschland

Personalised recommendations