Advertisement

Metalle pp 27-50 | Cite as

Strukturen fester Phasen

  • Erhard Hornbogen
  • Hans Warlimont
  • Birgit SkrotzkiEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Im festen Zustand kann ein Metall als Kristall, als Quasikristall oder als Glas vorliegen. Die metallische Bindung mit der Anordnung der Atome und ihre Verteilung im Raum werden besprochen. Für die wichtigsten Kristallstrukturen der Metalle werden die Elementarzellen und ihre Koordinationszahl dargestellt. Die Möglichkeiten der Beschreibung von Kristallgittern durch Punkte, Richtungen und Ebenen sowie ihre Darstellung in der stereographischen Projektion werden erläutert. Verbindungen aus zwei oder mehr Metallatomen werden intermetallische Phasen genannt; wichtige Typen von Verbindungen werden besprochen.

Weiterführende Literatur

  1. Barrett CS, Massalski TB (1980) Structure of metals: crystallographic methods, principles and data, 3. Aufl. Pergamon, OxfordGoogle Scholar
  2. Bunge HJ (1986) Quantitative texture analysis. DGM, OberurselGoogle Scholar
  3. Daams JLC et al (1991) Atlas of crystal structure types. ASM International, Materials ParkGoogle Scholar
  4. Hoffmann F (2016) Faszination Kristalle und Symmetrie – Einführung in die Kristallographie. Springer, WiesbadenCrossRefGoogle Scholar
  5. Nye JF (1985) Physical properties of crystals: their representation by tensors and matrices. Clarendon Press, OxfordzbMATHGoogle Scholar
  6. Pearson WP (1967) Handbook of lattice spacings and structures of metals and alloys. Pergamon Press, LondonGoogle Scholar
  7. Rodriguez R (Hrsg) (2000) Crystalline materials. Trans Tech, ZürichGoogle Scholar
  8. Sauthoff G (1995) Intermetallics. VCH, WeinheimCrossRefGoogle Scholar
  9. Schubert K (1964) Kristallstrukturen zweikomponentiger Phasen. Springer, BerlinCrossRefGoogle Scholar
  10. Shechtman D, Blech I, Cahn JW (1984) Metallic phases with long-range orientational order and no translational symmetry. Phys Rev Letters 53:1951–1953CrossRefGoogle Scholar
  11. Steinhardt PJ, Ostlund S (1987) The physics of quasicrystals. World Scientific, SingaporeCrossRefGoogle Scholar
  12. Strukturbericht – Structure Report; herausgegeben von 1913 an. International Union of CrystallographyGoogle Scholar
  13. Wassermann G, Grewen J (1962) Texturen metallischer Werkstoffe. Springer, BerlinCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Erhard Hornbogen
    • 1
  • Hans Warlimont
    • 2
  • Birgit Skrotzki
    • 3
    Email author
  1. 1.Ruhr-Universität BochumBochumDeutschland
  2. 2.Technische Universität DresdenDresdenDeutschland
  3. 3.Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfungBerlinDeutschland

Personalised recommendations