Advertisement

Anbieter von Versicherungsleistungen

  • Michael Dorka
Chapter

Zusammenfassung

Die Anbieter von Versicherungsleistungen unterteilen sich in Deutschland grundsätzlich in Individual‑ und Sozialversicherungen. Diese Anbieterbereiche können nach unterschiedlichen Merkmalen differenziert werden. Im Bereich der Sozialversicherungen erfolgt eine Skizzierung der fünf verschiedenen Zweige. Für die Individualversicherungen werden die rechtlichen Rahmenbedingungen und wirtschaftlichen Erscheinungsformen betrachtet sowie ein Marktüberblick gegeben. Zur Darstellung möglicher Entwicklungen bei den Versicherungsanbietern werden in der Sozial‑ und Individualversicherungen auf wesentliche Aspekte eingegangen, die für deren Entwicklung von Bedeutung sind. Im Rahmen der Individualversicherungen wird insbesondere auf die Veränderungen der Rahmenbedingungen, der Risikolandschaft, bei den Unternehmen und beim Kundenverhalten eingegangen.

Literatur

  1. 1.
    Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (2017) Jahresbericht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht 2016. Bonn, Frankfurt am MainGoogle Scholar
  2. 2.
    Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (2016) Statistik der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht – Erstversicherungsunternehmen und Pensionsfonds 2015. Frankfurt am Main, BonnGoogle Scholar
  3. 3.
    Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin (2007) Statistik der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht – Erstversicherungsunternehmen 2006. Frankfurt am Main, BonnGoogle Scholar
  4. 4.
    Bundesministerium des Inneren (2017) Jedes Alter zählt – „Für mehr Wohlstand und Lebensqualität aller Generationen“, Eine demografiepolitische Bilanz der Bundesregierung zum Ende der 18. Legislaturperiode. Bundesministerium des Inneren, BerlinGoogle Scholar
  5. 5.
    Bundesministerium für Gesundheit (2017) Gesetzliche Krankenversicherung – Mitglieder, mitversicherte Angehörige und Krankenstand, Monatswerte Januar-Juli 2017 (Ergebnisse der GKV-Statistik KM1), Stand: 02. August 2017. Bundesministerium für Gesundheit, Bonn, BerlinGoogle Scholar
  6. 6.
    Bundesversicherungsamt (2017) Tätigkeitsbericht 2016. Bundesversicherungsamt, BonnGoogle Scholar
  7. 7.
    Farny D (2011) Versicherungsbetriebslehre, 5. Aufl. VVW, KarlsruheGoogle Scholar
  8. 8.
    Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (2017) Statistisches Taschenbuch der Versicherungswirtschaft 2017. GDV, BerlinGoogle Scholar
  9. 9.
    Gesellschaft für Konsumforschung GfK (2016) Die digitale Versicherung – was Kunden wollen, Repräsentative Befragung 201. http://www.gdv.de/wp-content/uploads/2016/10/Praesentation_GfK-Befragung_Digitalisierung.pdf. Zugegriffen: 31. Okt. 2017Google Scholar
  10. 10.
    Gondring H (2015) Versicherungswirtschaft – Handbuch für Studium und Praxis. Verlag Franz Vahlen, MünchenGoogle Scholar
  11. 11.
    Gothaer (2017) Versicherung digital 2017, Wie Versicherte die neue Versicherungswelt sehen. Gothaer, KölnGoogle Scholar
  12. 12.
    Grote W, Köster P (1996) Allgemeine Versicherungslehre, 4. Aufl. Europa-Lehrmittel, Haan-GruitenGoogle Scholar
  13. 13.
    Koch P (2013) Versicherungswirtschaft – Ein einführender Überblick, 7. Aufl. VVW, KarlsruheGoogle Scholar
  14. 14.
    Swiss Re (2017) Swiss Re SONAR – New emerging risk insights. Swiss Re, ZurichGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Michael Dorka
    • 1
  1. 1.Lifecard-Travel-AssistanceMannheimDeutschland

Personalised recommendations