Advertisement

Der Aufstieg der Roboter im deutschen Arbeitsmarkt

  • Jens Südekum
Chapter
Part of the Management-Reihe Corporate Social Responsibility book series (MRCOSORE)

Zusammenfassung

Der vorliegende Beitrag untersucht den Einfluss von Industrierobotern auf den deutschen Arbeitsmarkt. Welche Auswirkungen hatten sie auf die Löhne und die Beschäftigung in Deutschland im Zeitraum von 1994 bis 2014? Der Gesamteinfluss war praktisch null. Die These, wonach Roboter zu Massenarbeitslosigkeit führen, kann also zumindest bislang empirisch nicht bestätigt werden. Die Roboter beschleunigen aber den Strukturwandel hin zu den Dienstleistungen und reduzieren die Beschäftigung im verarbeitenden Gewerbe. Außerdem steigern sie die Lohnungleichheit und begünstigen v. a. die Unternehmensgewinne und den Faktor Kapital. Abschließend wird kurz diskutiert, ob Mitarbeiterbeteiligungen ein geeignetes Instrument sind, um sich diesen Verteilungsproblemen zu stellen, die sich aus Digitalisierung und Automatisierung ergeben.

Literatur

  1. Acemoglu D, Restrepo P (2016a) The race between machine and man: implications of technology for growth, factor shares and employment. NBER Working Paper No. 22252CrossRefGoogle Scholar
  2. Acemoglu D, Restrepo P (2016b) Robots and jobs: evidence from US labor markets. NBER working paper no. 23285Google Scholar
  3. Autor DH, Dorn D, Katz LF, Patterson C, Van Reenen J (2017) The fall of the labor share and the rise of superstar firms. NBER working paper no. 23396CrossRefGoogle Scholar
  4. Broy M, Precht RD (2017) Daten essen Seele auf. Die Zeit 2017(5):8Google Scholar
  5. Dauth W, Findeisen S, Suedekum J, Woessner N (2017) German robots – the impact of industrial robots on workers. London. CEPR discussion papers 12306.Google Scholar
  6. Dustmann C, Fitzenberger B, Schoenberg U, Spitz-Oener A (2014) From sick man of europe to economic superstar: Germany’s resurgent economy. J Econ Perspect 28(1):167–188CrossRefGoogle Scholar
  7. Ford M (2015) The rise of the robots. Basic Books, New YorkGoogle Scholar
  8. Frey CB, Osborne MA (2017) The future of employment: how susceptible are jobs to computerisation? Technol Forecast Soc Change 114:254–280CrossRefGoogle Scholar
  9. Graetz G, Michaels G (2017) Robots at work. CEP discussion paper 1335 (Revised version (June 22, 2017))Google Scholar
  10. Herzog-Stein A, Lindner F, Sturn S (2017) The German employment miracle in the great recession: the significance and institutional foundation of temporary working-time reductions. Oxford economic papers (im Erscheinen)Google Scholar
  11. Kehrig M, Vincent N (2017) Growing productivity without growing wages: the micro-level anatomy of the aggregate labor share decline. CESifo working paper series no. 6454Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Düsseldorf Institute for Competition Economics (D.I.C.E.)Heinrich-Heine-Universität DüsseldorfDüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations