Advertisement

Neurodermitis

Syn.: atopisches Ekzem, atopische Dermatitis, endogenes Ekzem
  • Dietrich AbeckEmail author
Chapter
  • 261 Downloads

Zusammenfassung

Das atopische Ekzem ist eine chronische bzw. chronisch rezidivierende juckende, entzündliche Hauterkrankung, mit einer sehr komplexen Genese, die neben genetischen Faktoren immunologische, im Rahmen der epidermalen Barrierestörung bedeutsame und weitere wie z.B. mikrobielle Faktoren beinhalt. Die Management der Erkrankung umfasst neben der Basistherapie, einer bedarfsorientierten antiinflammatorischen (topisch mit Steroiden oder Calcineurin-Inhibitoren, systemisch mit Immunsupressiva oder einem Biologikum) Therapie auch eine intensive Beratung hinsichtlich der individuellen Provokationsfaktoren.

Weiterführende Literatur

  1. Abeck D, Tetsch L (2018) Individuelle medikamentöse Behandlung der atopischen Dermatitis. Kompendium der DermatologieGoogle Scholar
  2. Frampton JE, Blair HA (2018) Dupilumab: a review in moderate-to-severe atopic dermatitis. Am J Clin Dermatol 19:617–624CrossRefGoogle Scholar
  3. Hong KL, Kung JSC, NG WGG, Leung TF (2018) Emollient treatment of atopic dermatitis: latest evidence and clinical considerations. Drugs Context 7:212530Google Scholar
  4. Scheerer C, Eyerich K (2018) Pathogenese des atopischen Ekzem. Hautarzt 69:191–196CrossRefGoogle Scholar
  5. Wollenberg A, Barbarot S, Bieber T et al (2018a) Consensus-based European guidelines for treatment of atopic eczema (atopic dermatitis) in adults and children: part I. J Eur Acad Dermatol Venereol 32:657–682CrossRefGoogle Scholar
  6. Wollenberg A, Barbarot S, Bieber T et al (2018b) Consensus-based European guidelines for treatment of atopic eczema (atopic dermatitis) in adults and children: part II. J Eur Acad Dermatol Venereol 32:850–878CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Hautzentrum NymphenburgMünchenDeutschland

Personalised recommendations