Advertisement

Handekzem

  • Dietrich AbeckEmail author
Chapter
  • 203 Downloads

Zusammenfassung

Ekzeme im Handbereich imponieren durch eine große morphologische Vielfalt. Neben irritativen Veränderungen in Form von flächigen Rötungen mit Schuppung werden auch Bläschen und Blasen beobachtet, die das sog. dyshidrosiforme Handekzem charakterisieren, oder flächige Keratosen die immer wieder Rhagaden zeigen und die für das hyperkeratotisch-rhagadiforme Handekzem typisch sind. Subjektiv besteht Juckreiz, der sehr intensiv sein kann. Die rhagadiformen Einrisse schmerzen. Die Therapieoptionen beinhalten regelmäßige Hautschutz- und Hautpflegemassnahmen, bei entzündlichen Veränderungen in Abhängigkeit des klinischen Schweregrads topische, physikalische oder systemische Therapien.

Weiterführende Literatur

  1. Antonov D, Schliemann S, Elsner P (2015) Hand dermatitis: a review of clinical features, prevention and treatment. Am J Clin Dermatol 16:257–270CrossRefGoogle Scholar
  2. Augustin M, Thaçi D, Kamps A (2016) Impact on quality of life of alitretinoin in severe chronic hand eczema: FUGETTA real-word study. J Dtsch Dermatol Ges 14:1261–1270 (https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1111/ddg.12870)PubMedGoogle Scholar
  3. Christoffers WA, Coenraads PJ, Svensson Å et al (2019) Interventions for hand eczema. Cochrane Database Syst Rev CD004055Google Scholar
  4. Smith IL, Brown S, Nixon J et al (2017) Treatment of severe, chronic hand eczema: results from a UK-wide survey. Clin Exp Dermatol 42:185–188CrossRefGoogle Scholar
  5. Zimmer KA, Ambrecht ES, Burkekemper NM (2018) The association of smoking with contact dermatitis and hand eczema – a review. Int J Dermatol 57:375–387CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Hautzentrum NymphenburgMünchenDeutschland

Personalised recommendations