Advertisement

Hämatologie und Onkologie

  • Claudia RössigEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Die häufigsten Krebserkrankungen im Kindesalter sind akute Leukämien, aggressive Lymphome, Tumoren des zentralen Nervensystems und der Knochen- und Weichgewebe (Osteosarkome, Ewing-Sarkome), solide Tumoren embryonaler Gewebe (Neuroblastome, Nephroblastome) und Keimzelltumoren. Sie werden in spezialisierten kinderonkologischen Zentren in multizentrischen Therapiestudien mit einer multimodalen Therapie behandelt. Die Mehrzahl an Krebs erkrankter Kinder und Jugendlicher können heute geheilt werden und bedürfen dann einer Langzeitnachsorge. Gutartige Bluterkrankungen sind Anämien durch Bildungsstörungen oder erhöhten Abbau roter Blutkörperchen durch Hämolyse, sowie Erkrankungen der Blutplättchen und plasmatischen Gerinnung. Bisher in Deutschland seltene genetische Erkrankungen der roten Blutkörperchen wie Thalassämie und Sichelzellerkrankung werden durch Immigration aus Ländern mit hoher Inzidenz immer häufiger.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Universitätsklinikum MünsterKlinik für Kinder- und Jugendmedizin, Pädiatrische Hämatologie und OnkologieMünsterDeutschland

Personalised recommendations