Advertisement

Mythos und Mitos

  • Andreas Marneros
Chapter

Zusammenfassung

„Die Psychoanalyse nach Freud und Jung hat sich buchstäblich von griechischen Mythen genährt“, schreibt George Steiner. Die Beziehung zwischen Psychoanalyse und griechischem Mythos ist allerdings eine reziproke: Die Psychoanalyse trägt zum Transfer des griechischen Mythos in die Gegenwart bei, aber sie nährt sich auch von ihm. Doch wie gut ist die Beziehung zwischen den beiden? Besteht eventuell eine Beziehungsstörung? Könnte es sogar sein, dass manche Psychoanalytiker den griechischen Mythos ungewollt − aus Unwissen oder Halbwissen − oder gar gewollt beugen, um eine Beziehung zwischen ihm und ihrer eigenen Theorie herzustellen? Um diese Frage zu beantworten, erfolgt eine Gegenüberstellung von ausgewählten psychoanalytisch definierten Komplexen mit den mythologischen Quellen. Dabei bleibt die Frage, ob der Inhalt des Komplexes zutreffend ist oder nicht, unberührt. Diesbezüglich wird eine Neutralitäts-Abstinenz-Haltung praktiziert.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  • Andreas Marneros
    • 1
  1. 1.BonnDeutschland

Personalised recommendations