Eine gute Beziehung zum Coach pflegen

Chapter

Zusammenfassung

Wie weit ein Coach dabei geht, sich die Interessen des Unternehmens zu eigen zu machen, hängt ganz entscheidend von der gelebten Beziehungsqualität zwischen ihm und den Menschen im Unternehmen ab. Sein Beziehungsangebot ist rein professioneller Natur. Niemals wird er sich familiär mit einzelnen Personen im Unternehmen machen. Umso mehr bedarf es eines entsprechenden Beziehungsangebots vonseiten der für das Coaching zuständigen Personen im Unternehmen. Jedenfalls dann, wenn das Unternehmen in den Vorzug kommen will, auch von den Themen zu erfahren, die sich dem Coach als mögliche Entwicklungsfelder des Unternehmens als Ganzes während der von ihm durchgeführten Coachings gezeigt haben. Auch das ist im Coaching als Potenzial angelegt, wenn mehr als ein Coaching im Unternehmen durchgeführt wird. Tauchen Themen vermehrt auf, die sich als Leistungs- und Performancehindernisse bei mehr als einer Führungskraft darstellen, dann kann es sinnvoll sein, das System, das dieses Hindernis hervorbringt, genauer zu beleuchten. Ein Coach kann einen entsprechenden Hinweis geben, wenn er sicher sein kann, dass dieser professionell und im Sinne der vereinbarten Verschwiegenheit aufgenommen und zur Unternehmensentwicklung genutzt wird. Und er wird diesen Hinweis nur geben, wenn das Beziehungsgefüge tragfähig ist.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.DüsseldorfDeutschland
  2. 2.KölnDeutschland

Personalised recommendations