Advertisement

Bodyplethysmografie

  • Dennis BöschEmail author
  • Carl-Peter Criée
Chapter

Zusammenfassung

Die heutige Form der Bodyplethysmografie (Ganzkörperplethysmografie) geht auf die Einführung der Methode durch DuBois (USA) im Jahr 1956 zurück. In den 60-er Jahren wurde die Methode in Deutschland von W. T. Ulmer etabliert und seither maßgeblich weiterentwickelt. Heute gilt die kombinierte Spirometrie/Bodyplethysmografie als Basismethode der Lungenfunktionsprüfung in der ambulanten und stationären pneumologischen Fachversorgung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende Literatur

  1. Bösch D (2010) Die Bodyplethysmografie – ein unverzichtbares Element in der differenzierten Lungenfunktionsanalyse. Atemw Lungenkrkh 36:460–462CrossRefGoogle Scholar
  2. Clay RD et al (2017) The Complex Restriktive Pulmonary Function Pattern. Chest 152:1258–1265CrossRefGoogle Scholar
  3. Criée CP et al (2009) Empfehlungen zur Ganzkörperplethysmographie. Empfehlungen der Deutschen Atemwegsliga und der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin. Dustri, München, OrlandoGoogle Scholar
  4. Goldman MD, Smith HJ, Ulmer WT (2005) Whole-body plethysmography. Eur Respir Mon 31:15–43Google Scholar
  5. Hyatt RE et al (2009) Conditions associated with an abnormal nonspecific pattern of pulmonary function tests. Chest 135:419–424CrossRefGoogle Scholar
  6. Stanescu D (1999) Small airways obstruction syndrome. Chest 116:231–233CrossRefGoogle Scholar
  7. Topalovic M et al (2015) Airways resistance and specific conductance for the diagnosis of obstructive airways diseases. Respir Res 16:88CrossRefGoogle Scholar
  8. Wanger J et al (2005) Series „ATS/ERS Task Force: Standardisation of Lung Function Testing“: Standardisation of the measurement of lung volumes. Respir J 26:511–522CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Medizinische Klinik V – Klinik für PneumologieLandau an der IsarDeutschland
  2. 2.Evangelisches Krankenhaus Göttingen-Weende e. V.BovendenDeutschland

Personalised recommendations