Schildkröten (Testudines)

Chapter

Zusammenfassung

18.1 Europäische Sumpfschildkröte – Emys orbicularis

Der deutsche Name leitet sich vom Vorkommen in Europa und dem Aufenthalt in sumpfigen Lebensräumen ab. Hierauf verweist auch der aus dem Griechischen stammende Gattungsname, während der wissenschaftliche Artname aus dem Lateinischen stammt und „rundlich“ bedeutet.

Literaturtipps

  1. Hofer U, Monney J-C, Dušej G (2001) Die Reptilien der Schweiz. Birkhäuser, BaselGoogle Scholar
  2. Meeske MA-C (2006) Die Europäische Sumpfschildkröte am nördlichen Rand ihrer Verbreitung in Litauen. Laurenti, BielefeldGoogle Scholar
  3. Meyer A, Zumbach S, Schmidt B, Monney J-C (2009) Auf Schlangenspuren und Krötenpfaden – Amphibien und Reptilien der Schweiz. Haupt, BernGoogle Scholar
  4. Schiemenz H, Günther R (1994) Verbreitungsatlas der Amphibien und Reptilien Ostdeutschlands. Natur und Text, RangsdorfGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.OchtrupDeutschland

Personalised recommendations