Advertisement

Das Kniegelenk

Articulatio genus
  • Heimbert Dittrich
  • Manuel SchimmackEmail author
  • Claus-Heinrich Siemsen
Chapter

Zusammenfassung

Kapitel 7 Das Kniegelenk ist das größte Körpergelenk des Menschen. Es verfügt über viele anatomische, physiologische und biomechanische Besonderheiten. Auf Grund dessen ist es mit hohen Kräften belastet und anfällig für Läsionen seiner artikulierenden Strukturen. Beschrieben werden die funktionellen und anatomischen Eigenschaften des Kniegelenks. Die Grundlagen der Gelenkskinematik mit der speziellen Viergelenkkette und die Gleit-Rollbewegung werden vorgestellt. Biomechanischen Auswirkungen pathologischer Veränderungen werden erörtert und operative Therapieverfahren werden aufgezeigt.

Literatur

  1. 1.
    W. Müller, Das Knie – Form, Funktion und ligamentäre Wiederherstellungschirurgie (Springer, Berlin, Heidelberg, New York, 1982)Google Scholar
  2. 2.
    K. Zilles, B.N. Tillmann, Anatomie (Springer Vieweg, Berlin, Heidelberg, New York, 2010)CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    A. Menschik, Biometrie (Springer-Verlag Berlin Heidelberg, Berlin, Heidelberg, New York, 1987)CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    W. Hackenbruch, H.R. Henche, Diagnostik und Therapie von Kapselbandläsionen am Kniegelenk (Eular-Verlag, Basel, 1981)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  • Heimbert Dittrich
    • 1
  • Manuel Schimmack
    • 2
    Email author
  • Claus-Heinrich Siemsen
    • 3
  1. 1.Bad SachsaDeutschland
  2. 2.LüneburgDeutschland
  3. 3.BuxtehudeDeutschland

Personalised recommendations