Advertisement

Anhang

  • Holger DudaEmail author
  • Jörg Seewald
Chapter

Zusammenfassung

Im Anhang fassen wir alle relevanten Daten des Referenztragschraubers basierend auf einem MTOsport des Herstellers Autogyro GmbH zusammen. Wir erklären die Bestimmung der Schwerpunktlage und erläutern den Hintergrund zu den aerodynamischen Kenngrößen. Wir zeigen die wichtigsten Messdaten aus Testflügen mit einem MTOsport, die beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) durchgeführt wurden. Die Herleitung der analytischen Formeln in sehr komprimierter Form kann vom interessierten Leser nachvollzogen werden.

Literatur

  1. 1.
    Drela M (1989) XFOIL: an analysis and design system for low Reynolds number airfoils. MIT Department of Aeronautics and Astronautics, CambridgeGoogle Scholar
  2. 2.
    Schlichting H, Truckenbrodt E (2001) Aerodynamik des Flugzeuges: Zweiter Band: Aerodynamik des Tragflügels (Teil II), des Rumpfes, der Flügel-Rumpf-Anordnung und der Leitwerke. Springer, Berlin/Heidelberg/New York, 2. BdGoogle Scholar
  3. 3.
    Küssner HG (1937) Probleme des Hubschraubers. Aus der Zeitschrift Luftfahrt-Forschung Bd. 14, Nr. 1. GöttingenGoogle Scholar
  4. 4.
    International Civil Aviation Organization (1993) Manual of the ICAO standard atmosphere, 3. Aufl. International Civil Aviation Organization, MontrealGoogle Scholar
  5. 5.
    Schaefer R, Smith HA (1949) Aerodynamic characteristics of the NACA 8-H-12 airfoil. NACA TN 1998, LangleyGoogle Scholar
  6. 6.
    McCormick BW (1995) Aerodynamics, aeronautics, and flight mechanics, 2. Aufl. Wiley, HobokenGoogle Scholar
  7. 7.
    Mößner M (2010) Entwicklung und Validierung eines Simulationsmodells für das Triebwerks- und Schubverhalten des Tragschraubers MTOsport. DLR IB 111-2010/46. BraunschweigGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland 2016

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für FlugsystemtechnikDLRBraunschweigDeutschland

Personalised recommendations