Advertisement

Orthopädie

  • Reinhard Larsen
Chapter

Zusammenfassung

Bei orthopädischen Operationen kann der Anästhesist das gesamte Spektrum gebräuchlicher Anästhesieverfahren einsetzen: Allgemeinnarkose, Periduralanästhesie, Spinalanästhesie sowie Plexus- und periphere Nervenblockaden, ergänzt durch komplexe Überwachungsverfahren, Maßnahmen zur Einsparung von Fremdblut und die verschiedenen Methoden der postoperativen Schmerzbehandlung. Eine besondere Herausforderung sind hierbei Patienten der extremen Altersklassen, seien es Säuglinge und Kleinkinder oder polymorbide alte Patienten mit erhöhtem Narkose- und Operationsrisiko.

Nachschlagen und Weiterlesen

  1. [1]
    Büttner J, Meier G (2011) MEMORIX Periphere Regionalanästhesie. Thieme, Stuttgart, auch als E-BookGoogle Scholar
  2. [2]
    Ficklscherer A (2014) BASICS Orthopädie und Traumatologie. Elsevier, MünchenGoogle Scholar
  3. [3]
    Frietsch T, Weiler-Lorentz A (2009) Anästhesie in der Traumatologie und Orthopädie. Elsevier, München, auch als E-BookGoogle Scholar
  4. [4]
    Meier G, Büttner J (2013) Atlas der peripheren Regionalanästhesie. Thieme, Stuttgart, auch als E-BookCrossRefGoogle Scholar
  5. [5]
    van Aken H, Wulf H (2010) Lokalanästhesie, Regionalanästhesie, regionale Schmerztherapie. Thieme, StuttgartCrossRefGoogle Scholar
  6. [6]
    Zimmermann M, Jansen V, Rittmeister M (2004) Regionalanästhesie in der Orthopädie. Orthopäde 33: 784–785PubMedGoogle Scholar

Internet

  1. [7]
    AWMF (2015) S3-Leitlinie: Prophylaxe der venösen Thromboembolie. www.awmf.org

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2016

Authors and Affiliations

  • Reinhard Larsen
    • 1
  1. 1.HomburgDeutschland

Personalised recommendations