Advertisement

Ist »besser« wirklich gut? Qualitätsmanagement für Chefärzte

  • Joachim Steller

Zusammenfassung

Die Qualität im Krankenhaus wird heute als das entscheidende Alleinstellungsmerkmal in der stationären Gesundheitsversorgung angesehen. Eine Qualitätssicherung (QS) soll dabei über den Weg der Veröffentlichung von Qualitätsdaten zu mehr Wettbewerb, damit zu höherer Effizienz und zur Kostenreduktion im Krankenhaus beitragen.1 Die Instrumente, die hierzu genutzt werden, sind neben der landesweiten externen Qualitätssicherung auch die internen Qualitätssicherung smaßnahmen der Krankenhäuser, wie beispielsweise Zertifizierungsprozesse.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. AQUA (2009) Allgemeine Methoden für die wissenschaftliche Entwicklung von Instrumenten und Indikatoren im Rahmen der ektorenübergreifenden Qualitätssicherung im Gesundheitswesen nach § 137a SGB V, Version 0.1 vom 30.11.2009. AQUA-Institut, öttingen, S 127Google Scholar
  2. AQUA (2010) Qualitätsreport 2009. AQUA-Institut, Göttingen, S 168Google Scholar
  3. AQUA (2011) Bericht zur Datenvalidierung 2010, Abschlussbericht gemäß § 15 Abs. 2 QSKH-Richtlinie, Erfassungsjahr 2009. AQUA-nstitut, Göttingen, S 57Google Scholar
  4. AQUA (2011) Bericht zum Strukturierten Dialog 2010. Abschlussbericht gemäß § 15 Abs. 2 QSKH-Richtlinie. Erfassungsjahr 2009, Stand 29.06.2011, Anhang. AQUA-Institut, Göttingen, S 134Google Scholar
  5. Bölt U, Graf T (2012) 20 Jahre Krankenhausstatistik. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden, S 117Google Scholar
  6. Büttner HH (2008) Geburtshilfe im Wandel? Die hohe Kaiserschnittrate in deutschen Geburtskliniken. Ärztebl MV 10: 337–341Google Scholar
  7. Deutsches Ärzteblatt (12.11.2014): Studie erwartet deutlichen Anstieg der Arzneimittelausgaben in der Onkologie. Ärzteverlag, Köln, S 23Google Scholar
  8. Deutscher Bundestag (2015) Drucksache 18/6736Google Scholar
  9. Dranone D, Kessler D, McClellan M, Satterthwaite M (2003) Is More Information Better? The Effects of »Report Cards« on Health Care roviders. Journal of Political Economy 3: 555–588Google Scholar
  10. Gemeinsamer Bundesausschuss (2007) Die gesetzlichen Qualitätsberichte der Krankenhäuser lesen und verstehen. Berlin, S 34Google Scholar
  11. Geraedts M (2009) Einsatz von Qualitätsindikatoren. In: ÄZQ (Hrsg) Programm für Nationale Versorgungsleitlinien von BÄK, KBV und WMF. Qualitätsindikatoren—Manual für Autoren. ÄZQ Schriftenreihe, Neukirchen, S 5–7Google Scholar
  12. Gerste B (2009) Zentrenbildung in Deutschland—eine Bestandsaufnahme auf Basis der Qualitätsberichte. In: Klauber J, Robra B, chellschmidt H Krankenhaus-Report 2008/2009. Schattauer, Stuttgart, S 17–34Google Scholar
  13. Gesundheitsberichtserstattung des Bundes. https://www.gbe-bund.de/gbe10/abrechnung.prc_abr_test_logon?p_uid = gast&p_aid = 4711&p_knoten = VR&p_sprache = D&p_suchstring = perinatale sterblichkeit (Zugriff: 02.03.2012)Google Scholar
  14. Goerke K, Lack N (2000) Qualitätssicherung in der Geburtshilfe—Perinatalerhebung. Gynäkologe 3: 220–224Google Scholar
  15. Günster C, Heller G (2007) Qualitätssicherung der stationären Versorgung mit Routinedaten (QSR). Abschlussbericht. Wissenschaftliches Institut der AOK, Bonn, S 435Google Scholar
  16. Hämmerle P, Estelmann A, Schwandt M, Schöffski O (2006) Moderne Verfahren der Qualitätsberichterstattung im Krankenhaus. chriften zur Gesundheitsökonomie 9. Herz, Burgdorf, S 140Google Scholar
  17. Hahne B (2011) Qualitätsmanagement im Krankenhaus. Symposion, Düsseldorf, S 437Google Scholar
  18. Haust-Woggon P (2005) Medizinisches Qualitätsmanagement. Ein alternatives Berufsfeld für Mediziner? http://www.thieme.de/viamedici/medizin/beruf/qualitaetsmanager.htm (Zugriff: 02.03.2012)
  19. Helios Kliniken (2006) Medizinischer Jahresbericht 2005. Kompetenz in Medizin. Helios-Qualitätskennzahlen—die zweite Generation. Helios Kliniken GruppeGoogle Scholar
  20. Heller G (2009) Aktueller Stand und weitere Entwicklung des Projektes »Qualitätssicherung mit Routinedaten« (QSR). Dtsch Med ochenschr 134: 315Google Scholar
  21. Hoffmann C, Riehle E (2005) Qualitätsmanagement im Krankenhaus. http://dgu-alt.traumaregister.de/pdf/unfallchirurgie/aktuelle_themen/andere_themen/qm_homepage_riehle_hoffmann.pdf (Zugriff: 02.03.2012)
  22. Jakob J, Hinzpeter M, Weiß C, Schlüter M, Post S, Kienle P (2010) Qualität der BQS-Dokumentation. Datenevaluation anhand intra- nd postoperativer Komplikationen nach Cholezystektomien. Chirurg 6: 563–567Google Scholar
  23. Kaltenbach T (1997) Qualitätsmanagement im Krankenhaus. ibliomed, MelsungenGoogle Scholar
  24. Klakow-Franck R (2009) Pay for Performance: Was ist machbar? Sicht der Bundesärztekammer. Dtsch Med Wochenschr 134: 322Google Scholar
  25. Lohr N (1990) Medicare: A Strategy for Quality Assurance (Bd. I). National Academy Press, Washington D.C.Google Scholar
  26. Lüngen M, Hochhut C, Ernst C (2009) Wirtschaftliche Steuerung von Krankenhäusern in Zeiten der G-DRGs. In: Klauber J, Robra BP, chellschmidt H (Hrsg) Krankenhaus- Report 2008/2009. Schattauer, Stuttgart, S 129–142Google Scholar
  27. Malzahn J, Heller G (2009) Pay for Performance in der stationären Versorgung - Probleme und Lösungen. Diskussionspapier zum Nationalen DRG-Forum. Berlin, S 1–8Google Scholar
  28. Matzat J (2010) Qualität in der Medizin - reicht messen? Vortrag Gesundheitsforum BW, 29.10.2010, Stuttgart. http://www.gesundheitsforum-bw.de/SiteCollection-Documents/Qualitaetsfoerderpreis/Statement%20aus%20 Sicht%20der%20Patienten.pdf (Zugriff: 04.05.2015)
  29. Mayer ED, Boukamp KB (2012) Internes Qualitätsmanagement in der medizinischen Versorgung. QM-Systeme, Elemente, Instrumente, msetzung und Nutzenfrage. Gutachten im Auftrag des GKV-SpitzenverbandesGoogle Scholar
  30. Mohr V, Bauer J, Döbler K, Fischer B, Woldenga C (2003) BQS-Qualitätsreport 2002. BQS, DüsseldorfGoogle Scholar
  31. Paschen U (2002) Der politische uftrag: Qualitätssicherung im Gesundheitswesen. In: Paetow H (Hrsg) Therapien für ein krankes Gesundheitswesen. VSA-Verlag, amburg, S 68–83Google Scholar
  32. Reiter A, Fischer B, Kötting J, Geraedts M, Jäckel W, Barlag H, Döbler K (2007) QUALIFY: Ein Instrument zur Bewertung von ualitätsindikatoren. BQSGoogle Scholar
  33. Sachverständigenrat (2007) Gutachten des Sachverständigenrates zur Begutachtung und Entwicklung im Gesundheitswesen. Kooperation und Verantwortung. Voraussetzungen einer zielorientierten Gesundheitsversorgung. Gutachten, Deutscher Bundestag. rucksache 16/6339Google Scholar
  34. Sächsische Landesärztekammer (2000) Externe Qualitätssicherungsmaßnahmen in Geburtshilfe, Perinatologie und Neonatologie sowie ei Fallpauschalen und Sonderentgelten im Freistaat Sachsen 1999. Ärztebl Sachsen 12: 1 ff.Google Scholar
  35. Schrappe M (2001) Das Indikatorkonzept: Zentrales Element des Qualitätsmanagements. Med Klin 96: 642–647Google Scholar
  36. Schwappach DL, chubert H (2007) Offenlegen oder nicht? Chancen und Risiken der Veröffentlichung von medizinischenGoogle Scholar
  37. Qualitätsvergleichen. Dtsch Med Wochenschr 132: 2637–2642Google Scholar
  38. Scott IA, Ward M (2006) Public reporting of hospital outcomes based on administrative data: risks and opportunities. Med J Aust 184: 571–575Google Scholar
  39. Steller J (2012) Externe sektorenübergreifende Qualitätssicherung ESQS in der stationären Krankenhausversorgung in Deutschland—rgebnisse, Probleme und mögliche Alternativen. MasterarbeitGoogle Scholar
  40. Stöver J, Vöpel H (2006) Zukunft von Akutkliniken. Trägerschaft, Finanzierung und Versorgung. Hamburgisches Weltwirtschaftsinstitut GmbH, Hamburg, S 17. Quelle: http://www.hwwi.org/fileadmin/hwwi/Publikationen/artnerpublikationen/HSH/HSH_Gesundheitswirtschaft.pdf (Zugriff: 04.05.2015)
  41. Tjong C (2003) Einzelfallanalysen von Totgeburten. Retrospektive 5-Jahres-Analyse an einem Perinatalzentrum unter Berücksichtigung er Vermeidungsfaktoren. Humbold-Universität Berlin, Berlin. http://edoc.hu-berlin.de/dissertationen/tjong-calvin-2003-06-12/HTML/(Zugriff: 04.05.2015)
  42. Van Emmerich C, Metzinger B (2010) Qualitätssicherung mit Routinedaten aus Sicht der Deutschen Krankenhausgesellschaft. Das rankenhaus 12: 1177–1182Google Scholar
  43. Wasem J, Geraedts M (2011) Qualität durch Wettbewerb. In: Klauber J, Geraedts M, Friedrich J, Wasem J (Hrsg) Krankenhaus- Report 011. Schattauer, Stuttgart, S 3–15Google Scholar
  44. Ziert Y, König T (2011) Umsetzung der externen Qualitätssicherung. Datenvalidierung. AQUA-Qualitätsreport 2010, S 159–162Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2016

Authors and Affiliations

  • Joachim Steller

There are no affiliations available

Personalised recommendations