Advertisement

Proktologie

  • Alexander Kreuter
  • Andreas Dietrich
Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

Die Proktologie ist ein medizinisches Teilgebiet, das Krankheitsbilder der Perianal-/Analregion und des Enddarms umfasst. Proktologische Erkrankungen werden von unterschiedlichen medizinischen Fachrichtungen behandelt. Die Dermatologie hat im Bereich der Proktologie eine besondere Stellung, da entzündliche, erregerbedingte, sexuell übertragbare, prämaligne und maligne Erkrankungen der Perianal-/Analregion ein dermatologisches Kerngebiet darstellen und sich Patienten deshalb nicht selten zuerst beim Dermatologen vorstellen. Proktologische Krankheitsbilder sind häufig und nehmen mit steigendem Alter zu. Trotz der Vielzahl verschiedener proktologischer Erkrankungen gibt es wenige Kardinalsymptome, die zusammen mit einer ausführlichen Anamnese und einfachen Untersuchungstechniken helfen, die richtige Diagnose zu stellen. Proktologische Erkrankungen werden aufgrund der Tabuisierung der Perianal-/Analregion meist in einem fortgeschrittenen Stadium vom Proktologen gesehen. Nicht selten führen Vorbehandlungen mit diversen Hausmitteln und freiverkäuflichen Präparaten durch eine veränderte Morphologie zu Problemen bei der Diagnosestellung. In dem Kapitel wird eine Übersicht über die für das Fach Dermatologie relevanten Erkrankungen der Perianal-/Analregion gegeben und auf spezielle, dermatologisch relevante Aspekte eingegangen.

Literatur

  1. Dietrich A, Ruzicka T, Hermans C (2015) Differenzialdiagnose des Analekzems. Hautarzt 66:400–407CrossRefPubMedGoogle Scholar
  2. Esser S, Kreuter A, Oette M et al (2015) Deutsch-Österreichische S2k-Leitlinie: anale Dysplasien und Analkarzinome bei HIV-Infizierten: Prävention, Diagnostik und Therapie - Kurzfassung 1302–1308CrossRefGoogle Scholar
  3. Gibson GE, Ahmed I (2001) Perianal and genital basal cell carcinoma: a clinicopathologic review of 51 cases. J Am Acad Dermatol 45:68–71CrossRefPubMedGoogle Scholar
  4. Kreuter A (2016) Proktologie – Erkrankungen der Analregion. J Dtsch Dermatol Ges 14:352–373PubMedGoogle Scholar
  5. Lenhard BH (2016) Peri- und intraanale Dermatosen sowie venerische Erkrankungen des Anorektums (STI). In: Schwandner O (Hrsg) Proktologische Diagnostik. Springer, BerlinGoogle Scholar
  6. Proske S, Lenhard BH, Hartschuh W (2004) Das Analekzem und seine benignen Simulatoren. Hautarzt 55:259–264CrossRefPubMedGoogle Scholar
  7. Schauber J, Weisenseel P, Ruzicka T (2009) Topical treatment of perianal eczema with tacrolimus 1 %. Br J Dermatol 161:1384–1386CrossRefPubMedGoogle Scholar
  8. Stein E (2003) Proktologie, Lehrbuch und Atlas, 4. vollständig überarbeitete Aufl. Springer, BerlinCrossRefGoogle Scholar
  9. Wagner G, Sachse MM (2011) Extramammärer Morbus Paget – Klinik, Histogenese, Therapiemöglichkeiten. J Dtsch Dermatol Ges 9:448–455PubMedGoogle Scholar

Erstbeschreiber

  1. Barron J (1963) Office ligation treatment of hemorrhoids. Dis Colon Rectum 6:109–113CrossRefPubMedGoogle Scholar
  2. Crocker HR (1888–1889) Paget’s disease affecting the scrotum and penis. Trans Pathol Soc Lond 40:187–191Google Scholar
  3. Darier J (1892) Lichen plan scléreux. Ann Dermatol Syph 3:835–837Google Scholar
  4. Hallopeau FH (1887) Du lichen plan, et particulièrement de sa forme atrophique. Union Méd (Paris) 43:729–733Google Scholar
  5. Moser KH, Mosch C, Walgenbach M (2013) Efficacy and safety of sclerotherapy with polidocanol foam in comparison with fluid sclerosant in the treatment of first-grade haemorrhoidal disease: a randomised, controlled, single-blind, multicentre trial. Int J Colorectal Dis 28:1439–1447CrossRefPubMedGoogle Scholar
  6. Myrtle AS (1883) Some common affections of the anus often neglected by medical men and patients. Br Med J 1:1061–1062CrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  7. Willan R (1796–1808) Description and treatment of cutaneous diseases, Bd 1. Johnson, London, S 152–188Google Scholar
  8. Wilson E (1869) On lichen planus. J Cutan Med 3:117–132Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Klinik für Dermatologie, Venerologie und AllergologieUniversität Witten/HerdeckeWittenDeutschland
  2. 2.Dermatologikum HamburgHamburgDeutschland

Section editors and affiliations

  • Roland Kaufmann
    • 1
  1. 1.Direktor der Klinik für Dermatologie, Venerologie und AllergologieKlinikum der J.W.Goethe-UniversitätFrankfurt am MainGermany

Personalised recommendations