Advertisement

Zentralbanken und Europäische Zentralbank

  • Horst GischerEmail author
  • Bernhard Herz
  • Lukas Menkhoff
Chapter

Zusammenfassung

Das Projekt einer Europäischen Währungsunion war das wohl ehrgeizigste wirtschaftspolitische Vorhaben in Europa während der 80er- und 90er-Jahre des letzten Jahrhunderts. Eine Währungsunion erfordert den Verzicht auf nationalstaatliche Gestaltung der Geldpolitik. In kaum einem Land fiel dieser Verzicht schwerer als in Deutschland.

Literatur

  1. Alesina, A., & Summers, L. (1993). Central bank independence and macroeconomic performance. Journal of Money, Credit, and Banking, 25(2), 157–162.CrossRefGoogle Scholar
  2. Berger, H., & Woitek, U. (1997). How opportunistic are partisan german central bankers: Evidence on the vaubel hypothesis. European Journal of Political Economy, 13(4), 807–821.CrossRefGoogle Scholar
  3. Bofinger, P., Reischle, J., & Schächter, A. (1996). Geldpolitik – Ziele, Institutionen, Strategien und Instrumente. München: Vahlen.Google Scholar
  4. Bofinger, P., Hefeker, C., & Pfleger, K. (1998). Stabilitätskultur in Europa – Theoretische Grundlagen, empirische Befunde, Bedeutung für die EWU. Stuttgart: Deutscher Sparkassen.Google Scholar
  5. Clausen, V., & Willms, M. (1993). Unabhängigkeit der Zentralbank. Wirtschaftswissenschaftliches Studium (WiSt), 22, 605–610.Google Scholar
  6. Eijffinger, S. C. W., & De Haan, J. (1996). The political economy of central-bank independence. Princeton Special Papers in International Economics, No. 19.Google Scholar
  7. Eucken, W. (2004). Grundsätze der Wirtschaftspolitik (7. Aufl.). Tübingen: UTB.Google Scholar
  8. Europäische Zentralbank. (2016). Kapitalzeichnung. https://www.ecb.europa.eu/ecb/orga/capital/html/index.de.html. Zugegriffen: 19. Juni 2016.
  9. Geigant, F. (2002). Die Euro-Flagge über der Festung Europa, Deutschlands Weg zur einheitlichen Währung im gemeinsamen Markt. Berlin: Duncker & Humblot.Google Scholar
  10. Görgens, E., Ruckriegel, K., & Seitz, F. (2013). Europäische Geldpolitik (6. Aufl.). Düsseldorf: UTB.Google Scholar
  11. Hayo, B. (1998). Inflation culture, central bank independence and price stability. European Journal of Political Economy, 14, 241–263.CrossRefGoogle Scholar
  12. Keynes, J. M. (1936). The general theory of employment, interest, and money. London: MacMillan.Google Scholar
  13. Köhler, C. (1999). Vertragliche Grundlagen der Europäischen Währungsunion. Berlin: Duncker & Humblot.Google Scholar
  14. Menger, C. (1909). Artikel “Geld”. In J. Conrad, L. Elster, W. Lexis, & E. Loening (Hrsg.), Handwörterbuch der Staatswissenschaften (3. Aufl., Bd. 4, S. 730–757). Jena: G. Fischer.Google Scholar
  15. Richter, R. (1991). Bankenregulierung aus der Sicht der neuen Institutionenökonomik. In J. Siebke (Hrsg.), Finanzintermediation, Bankenregulierung und Finanzmarktintegration (S. 43–64). Berlin: Duncker & Humblot.Google Scholar
  16. Richter, R., & Furubotn, E. G. (2010). Neue Institutionenökonomik. Eine Einführung und kritische Würdigung (4. Aufl.). Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar
  17. von Hayek, F. A. (1977). Entnationalisierung des Geldes. Eine Analyse der Theorie und Praxis konkurrierender Umlaufsmittel. Tübingen: Mohr Siebeck.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, Lehrstuhl für Monetäre Ökonomie und öffentlich-rechtliche FinanzwirtschaftOtto-von-Guericke-Universität MagdeburgMagdeburgDeutschland
  2. 2.Fakultät für Rechts- und Wirtschaftswissenschaft, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Geld und Internationale WirtschaftsbeziehungenUniversität BayreuthBayreuthDeutschland
  3. 3.Abteilung WeltwirtschaftDIW BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations