Advertisement

Dengue-Viren

  • W. StöckerEmail author
Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Englischer Begriff

Dengue virus

Beschreibung des Erregers

Familie: Flaviviridae; Gattung: Flavivirus; Spezies: Dengue-Virus (Serotypen 1–4). Plusstrang-RNA-Genom, behüllt, 50 nm Durchmesser.

Erkrankungen

Dengue-Fieber (in 1 % der Fälle: hämorrhagisches Dengue-Fieber, Dengue-Schocksyndrom).

Verbreitung: weltweit in über 100 tropischen und subtropischen Ländern. Dengue-Fieber ist die häufigste vektorübertragene Virusinfektion des Menschen.

Vektor: Stechmücken (Aedes aegypti und albopictus).

Wirte: Primaten, Mensch (etwa 95 % der Infizierten sind Kinder).

Übertragung auch transplazentar und durch Bluttransfusion oder Organtransplantation möglich.

Klinik: Erstinfektionen verlaufen häufig asymptomatisch. Die Krankheit ist gekennzeichnet durch plötzlich auftretendes hohes Fieber und grippeähnliche Symptomatik, Muskel- und Gelenkschmerzen, Exantheme, Petechien, Splenomegalie, Bradykardie, Hypotension, Thrombozytopenie, Lymphozytopenie.

Bei Kindern unter 15 Jahren und allgemein nach...

Literatur

  1. Halstead SB (2007) Dengue. Lancet 370(9599):1644–1652CrossRefGoogle Scholar
  2. Robert-Koch-Institut, Berlin (2011) Steckbriefe seltener und importierter Infektionskrankheiten. Robert-Koch-Institut, BerlinGoogle Scholar
  3. Senanayake S (2006) Dengue fever and dengue haemorrhagic fever – a diagnostic challenge. Aust Fam Physician 35(8):609–612PubMedGoogle Scholar
  4. Teo D, Ng LC, Lam S (2009) Is dengue a threat to the blood supply? Transfus Med 19(2):66–77CrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Euroimmun Medizinische Labordiagnostika AGLübeckDeutschland

Personalised recommendations