Advertisement

Chromatogramm

  • T. ArndtEmail author
Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Englischer Begriff

chromatogram

Definition

Im häufigsten Fall eine Zeit-Strom- oder Zeit-Spannungs-Kurve.

Beschreibung

Die im Chromatogramm enthaltenen Signale (Peaks) sind unter optimierten Bedingungen der Konzentration der Analyte in der mobilen Phase am Säulenausgang proportional. Ein Chromatogramm wird durch den Prozess der  Chromatographie auf einer als  Chromatograph bezeichneten Apparatur gewonnen. In der  Dünnschichtchromatographie kann auch die Abbildung der auf der DC-Platte detektierten Zonen als Chromatogramm verstanden werden. Die folgende Abbildung zeigt wichtige Kenngrößen innerhalb eines Chromatogramms wie die Totzeit t0, die Retentionszeit des Analyten tR1 (hier z. B. Levetirazetam) und die Retentionszeit des internen Standards tR2:

Literatur

  1. Ettre LS (1993) Nomenclature for chromatography. Pure Appl Chem 65:819–872CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Bioscientia Institut für Medizinische Diagnostik GmbHIngelheimDeutschland

Personalised recommendations