Advertisement

Child-Turcotte-Pugh-Score

  • A. M. GressnerEmail author
  • O. A. Gressner
Chapter
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Englischer Begriff

Child-Turcotte-Pugh-classification; Child-Turcotte-Pugh-scoring system

Definition

Aus klinischen und labormedizinischen Parametern zusammengesetzter Prognose-Score chronischer Lebererkrankungen, der u. a. für die Indikationsstellung zur Lebertransplantation herangezogen wird.

Beschreibung

Der aus 5 bzw. 6 klinischen und labormedizinischen Kriterien bzw. Kenngrößen zusammengesetzte Score klassifiziert chronische Lebererkrankungen (z. B. Zirrhosen) in 3 Stadien der Ausprägung (mild = A, mäßig = B, schwer = C):
 

Stadium A

(1 Punkt)

Stadium B

(2 Punkte)

Stadium C

(3 Punkte)

Bilirubin (mg/dL)

<2,0

2,0–3,0

>30

Albumin (g/L)

>35

28–35

<28

TPZ (%); INR

>70; <1,7

40–70; 1,7–2,3

<40; >2,3

Aszites

Ø

Leicht zu behandeln

Schwer zu behandeln

Enzephalopathie

Ø

Stufen I, II

Stufen III, IV

Ernährungsstatus

Gut

Mäßig

Stark reduziert

Score-Punkte

5–7

8–10

11–15

INR, international normalized ratio; TPZ, Thromboplastinzeit

Einige Kenngrößen zeigen die Schwere der portalen Hypertension an (z. B. Aszites, Enzephalopathie), andere kennzeichnen die metabolische Leberfunktion (z. B.  Bilirubin-,  Albuminkonzentration,  Thromboplastinzeit). Eine Alternative bietet der  MELD-Score.

Literatur

  1. Child CG III, Turcotte JG (1964) Surgery and portal hypertension. In: Child CG III (Hrsg) The liver and portal hypertension. WB Saunders, Philadelphia, S 50–64Google Scholar
  2. Pugh RNH, Murray-Lyon IM, Dawson JJ et al (1973) Transection of the oesophagus for bleeding oesophageal varices. Br J Surg 60:646–649CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Labor Dr. Wisplinghoff BerlinBerlinDeutschland
  2. 2.Labor Dr. Wisplinghoff KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations